| 06.47 Uhr

Autobahn mehrere Stunden gesperrt
Tödlicher Unfall auf der A42 bei Moers

Tödlicher Unfall auf der A42
Tödlicher Unfall auf der A42 FOTO: Christoph Reichwein
Moers. Am Montagabend hat sich kurz nach 21 Uhr ein schwerer Unfall auf der A42 ereignet. In Fahrtrichtung Dortmund konnte ein Autofahrer einem querstehenden Gespann nicht mehr ausweichen. Ein 65-jähriger wurde bei dem Unfall getötet, eine weitere Person leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich in Höhe der Anschlussstelle Moers-Nord in Fahrtrichtung Dortmund. Wie die Autobahnpolizei berichtet, geriet ein 65-jähriger Mann aus Bottrop mit seinem Auto inklusive Anhänger auf nasser Fahrbahn aus bisher ungeklärten Gründen ins Schleudern und kam quer zur Fahrbahn stehend zum Stillstand. Der 24-jährige Fahrer eines nachfolgenden Autos konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte daraufhin mit dem querstehenden Gespann.

Ob sich der 65-Jährige zu diesem Zeitpunkt im oder außerhalb seines Autos befand, war zunächst nicht bekannt. Der Bottroper verstarb noch an der Unfallstelle.

Die A42 war am Abend zwischen Moers-Nord und Duisburg-Baerl wegen Bergungsarbeiten für rund dreieinhalb Stunden gesperrt.

Bilder von der Bergung sehen Sie hier.

(ste)