| 00.00 Uhr

Moers
Adventslieder aus der ganzen Welt in einem Konzert

Moers. "Volkschor" lud zum Konzert in die Evangelische Kirche in Asberg ein. "Fo(u)r Voices" und "Kinder In.Takt" sangen mit. Von Jan Caspers

Unter dem Motto "Fröhlich soll mein Herze springen" stand in diesem Jahr das traditionelle "Konzert zum Zuhören und Mitmachen", zu dem der "Volkschor Moers" die zahlreichen Besucher in der Evangelischen Kirche in Asberg begrüßte.

Wie bereits in den Jahren zuvor, wurde der "Volkschor" dabei musikalisch von dem Chor der "Fo(u)r Voices" sowie der Musikgruppe "Kinder In.Takt" unterstützt. Eröffnet wurde das Konzert durch die Sängerinnen und Sänger vom "Volkschor Moers", die unter dem großen Adventskranz, der an der Decke des Altarraums hing, Aufstellung genommen hatten.

Unter der Leitung von Gotthart Mohrmann und begleitet vom Pianisten Ioannis Zedamanis sang der "Volkschor" eine Vielzahl festlicher und besinnlicher Advents- und Weihnachtslieder aus verschiedenen Ländern. So waren neben dem Lied "Fröhlich soll mein Herze springen", das dem Konzert als Motto diente, sowie dem Klassiker "Es ist für uns eine Zeit angekommen" auch der "Andachtsjodler" aus Tirol, der "Little Drummer Boy" aus England und das Lied "Abendrot leuchtet" zur Melodie von Edward Elgars "Pomp and Circumstance"-Marsch zu hören. Beim Chorgesang "Transeamus usque Bethlehem" kamen dann sogar die Lateiner musikalisch auf ihre Kosten.

Der zweite Programmteil wurde von den Sängerinnen der Gruppe "Kinder In.Takt" gestaltet. Unter der fürsorglichen und liebevollen Leitung von Ute Dresler sangen die Mädchen im Alter von fünf bis zehn Jahren die Adventslieder "Tal und Hügel sind verschneit" und "Heute leuchten alle Sterne". Dazu spielten sie auf der Cajón, dem Schellenkranz und der Triangel und wurden auf der Gitarre begleitet. Zu dem Lied "Wir tragen dein Licht" zogen die "Kinder In.Takt" aus der Kirche aus und verteilten dabei brennende Teelichter an die Konzertbesucher.

Mit schwungvollen Spirituals wurde das Konzert durch den Chor der "Fo(u)r Voices" fortgesetzt. Bei den Gospel-Klassikern "Let my light shine bright", "Glorious Kingdom" und "Go, tell it on the mountain" übertrug sich die Energie der Musik schnell auf das Publikum, das eifrig den Rhythmus klatschte. Mit dem fröhlichen "Ding dong! Merrily on high" endete schließlich der dritte Programmteil.

Da es sich bei der Veranstaltung in Asberg um ein "Konzert zum Zuhören und Mitmachen" handelte, wurden natürlich auch die Zuhörer zwischen den einzelnen Programmpunkten zum Mitsingen aufgefordert. Bei den Advents- und Weihnachtsliedern "Macht hoch die Tür", "Ihr Kinderlein, kommet" und "O du fröhliche" zeigte sich, dass auch die Konzertbesucher durchaus Gesangstalent besaßen. Mit dem strahlenden Schlusschor "Tollite hostias" aus dem Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns und dem Lied "Abide with me" verabschiedeten sich alle Sängerinnen und Sänger gemeinsam von ihrem Publikum in der Evangelischen Kirche in Asberg. Neben dem Beifall des Publikums gab es als Dankeschön für das abwechslungsreiche Konzert Rosen für die erwachsenen Chormitglieder und Adventskalender für die Kinder.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Adventslieder aus der ganzen Welt in einem Konzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.