| 00.00 Uhr

Moers
Aktionen werben für das Tierheim

Moers: Aktionen werben für das Tierheim
Beim Tag der offenen Tür fand gestern auch ein Talentwettbewerb statt. Gesucht wurden die drei begabtesten Fellnasen. FOTO: creich
Moers. Die Moerser Einrichtung hat gestern ihre Türen geöffnet und bot ein breites Programm mit Mitmachaktionen für die Tierfreunde der Region. Von Laura Conrath

Veranstaltungen, die den Menschen das Tierheimleben, deren Mitarbeiter und Bewohner näherbringen, sind dem Moerser Tierheim ein besonderes Anliegen. Deshalb findet jedes Jahr ein Sommer- und Familienfest auf dem Gelände am Peschkenhof statt. Die Ehrenamtler sind sich einig: Es kann gar nicht genug Werbung für Tierheimtiere gemacht werden. "Sinn und Zweck dieser Veranstaltung ist es, Tierfreunde regelmäßig auf unser Gelände zu holen, den Kontakt zu halten und Interessierte mit ihnen bekanntzumachen. Es ist wie ein Ehemaligentreffen, wenn alte Schützlinge uns besuchen kommen und ihre Pfleger wiedererkennen", erzählt Peter Kuhnen, Vorsitzender des Tierschutzvereins. "Aber natürlich steht auch das Spendensammeln im Vordergrund."

Damit die Besucher einen schönen Tag auf den Tierheimwiesen verbringen und möglichst viel Unterstützung für die Tiere da lassen, haben sich Peter Kuhnen und seine Kollegen ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. So stellte zum Beispiel die Hundeschule von Maria Del Carmen sich und ihre Arbeit vor und suchte zusammen mit dem Tierheim im Zuge eines Talentwettbewerbs die drei begabtesten Fellnasen und ihre Halter. "Wir hatten in den vergangenen Jahren immer um die 500 Besucher und hoffen auch dieses Jahr auf regen Zuspruch der Tierliebhaber", betont die stellvertretende Vorsitzende Birgit Mühlberger. Und auch die Jüngsten des Vereins zeigten sich von ihrer besten Seite. Seit Februar 2016 existiert die Tierschutzjugend des Moerser Tierheims. Inzwischen sind es um die 30 Mitglieder in zwei Altersgruppen. Carolina (14) und Hülja (13) sind vom ersten Tag mit dabei und gehören damit schon zu den "alten" Hasen. Sie treffen sich einmal im Monat mit den anderen Jugendlichen, um Projekte rund um das Thema Tier durchzuführen.

"Momentan bauen wir zusammen ein Insektenhotel, denn wir haben gelernt, dass diese immer weniger Unterkünfte finden. Das betrifft auch uns Menschen und deshalb müssen wir helfen." Eine neue Unterkunft sollen auch die Tierheimhunde bekommen. Der Abriss des in die Jahre gekommenen Hundehauses hat begonnen, schon im Oktober soll der Rohbau stehen und die Heizung in Betrieb genommen werden können. Peter Kuhnen ist zuversichtlich, was den Bau angeht: "Wir planen, im nächsten Frühjahr beziehungsweise Sommer fertig zu werden. Und ich freue mich schon auf die moderne Anlage, bei der wir vor allem auf Qualität und weniger auf die Anzahl der Behausungen gesetzt haben." Da viele ein eher negatives Bild von Tierheimen hätten, hoffen die Mitglieder, mit den Modernisierungsmaßnahmen und ihrer aktiven Jugend die Hemmschwelle zu senken und Vorurteile abzubauen. Als Nächstes werden sie bei der Aktion "Bewegen hilft!" am 9. September Präsenz zeigen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Aktionen werben für das Tierheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.