| 00.00 Uhr

Moers
An diesem Tisch ist für jeden Platz

Moers: An diesem Tisch ist für jeden Platz
FOTO: Dieker Klaus
Moers. Rund 2000 Menschen nutzen pro Woche das Angebot der Moerser Tafel. Nun versammelten die Organisatoren Menschen aus allen Schichten an einer "großen Tafel". Für das Programm sorgte unter anderem das Schlosstheater. Von Jutta Langhoff

Jedes Jahr wandern nach statistischen Berechnungen in Deutschland pro Einwohner 82 Kilo Lebensmittel in die Mülltonne. Vieles davon ist noch essbar und könnte stattdessen an arme Menschen verteilt werden - und genau das tut die Moerser Tafel. Sie sammelt vor allem bei großen Discountern und Lebensmittelketten Waren, die dort wegen eines Sortimentswechsels oder fehlender Lagerkapazitäten weggeworfen würden, und gibt sie an Hilfsbedürftige weiter. Rund zweitausend Menschen machen in Moers pro Woche von diesem Angebot Gebrauch.

Deswegen veranstalten Horst Schürings und seine Mitstreiter seit nunmehr elf Jahren schon regelmäßig einmal im Jahr eine große Festtafel im Moerser "Musenhof", zu der nicht nur die Nutzer der Moerser Tafel, sondern Jedermann eingeladen ist. An diesem Sonntag war es wieder soweit. Ab 12 Uhr erwartete die Besucher der alljährlichen "großen Moerser Tafel" im "Musenhof" neben einer aus Kartoffelsalat und Würstchen bestehenden Mittagsmahlzeit ein kulturelles, von Mitgliedern des Moerser Schlosstheaters und der vierköpfigen Band "Herrensalon" gemeinsam dargebotenes Unterhaltungsprogramm aus Musik und humorvollen Schauspielszenen rund ums Thema "Essen". Ziel der Veranstaltung war es wie immer, möglichst viele Menschen zu einem gemeinsamen Essen an einem Tisch zu versammeln, arme und weniger arme, damit sie sich kennenlernen und erfahren, dass Armut keineswegs ein selbst verschuldeter Makel ist, sondern im Grunde jeden treffen kann.

Die ungewöhnliche Kooperation zwischen der Moerser Tafel und dem Schlosstheater war vor zwölf Jahren entstanden, als Schlosstheater-Intendant Ulrich Greb auf der alljährlich von der Caritas im Moerser Don-Bosco-Haus veranstalteten Silvesterfeier für Obdachlose und einsame Menschen Horst Schürings kennenlernte. Damals wurde Idee einer gemeinsamen Veranstaltung geboren, die seitdem regelmäßig je nach Wetter 200 bis 500 Besucher anlockt.

In diesem Fall kamen die ersten schon gut 45 Minuten vor dem offiziellen Beginn, als die zahlreichen Tafel-Helfer noch fleißig damit beschäftigt waren, Äpfel, Getränkeflaschen und Joghurtbecher auf den beiden langen Steintischen des "Musenhofes" zu verteilen. Und auch die vier Schlosstheater-Schauspieler Patrick Dollas, Matthias Heße, Marissa Möller und Frank Wickermann waren zu diesem Zeitpunkt noch mit letzten Proben beschäftigt. Um zwölf Uhr ging es dann zunächst kulturell mit einem knapp 20 Minuten dauernden Mix aus Gesang und kleinen szenischen Beiträgen los. Danach gab es das bereits erwähnte Mittagessen aus Kartoffelsalat und Würstchen, gefolgt von weiteren, von der Band "Herrensalon" begleiteten Gesangs- und Schauspieldarbietungen. Anschließend bestritt die Band das musikalische Programm bis 15 Uhr mit Rock- und Pop-Songs der letzten 67 Jahre alleine und brachte damit - wie beabsichtigt - viele Besucher auf entspannte Weise mit einander ins Gespräch.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: An diesem Tisch ist für jeden Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.