| 00.00 Uhr

Moers
Anwaltskanzlei bezieht Sparkassen-Räume

Moers. Zur ersten Veranstaltung zum Thema Erbrecht und Vorsorge in der Homberger Straße kommen viele Besucher. Von Jürgen Stock

Silvia Gelbke ist Moerserin aus Überzeugung. In Homberg geboren, hat die Fachanwältin für Erbrecht ihre Wertschätzung für die Grafenstadt schon mit der Muttermilch eingesogen. Jetzt ist das auch für ihre Klienten noch ein Stück augenfälliger geworden. Seit kurzem residiert sie mit ihren Partnern in den ehemaligen Räumen der Sparkasse Moers.

Das Jugendstil-Haus, in dem die Anwälte gestern interessierte Bürger zu einem Informationstag über Erbrecht empfingen, ist für die Moerser untrennbar mit der Geschichte des Kreditinstituts verbunden: 70 Jahre lang war das Haus Hauptsitz der Städtischen Sparkasse Moers. Nach der Fusion mit der Kreissparkasse am 1. Januar 1977 wurde das Gebäude in den Folgejahren als Zweigstelle der heutigen Sparkasse am Niederrhein genutzt und nach der Auflösung der Zweigstelle 2002 in ein Geschäftskundenzentrum umgewandelt. Zum Jahresbeginn zogen die Banker dann aus. Was nach wie vor an die Geschichte erinnert, sind Leuchtreklamen an der Fassade und eine Geldautomaten-Vorhalle, durch die die Klienten die Anwaltskanzlei betreten. Die elektronische Auszahlstelle soll auch künftig so bleiben. Die Sparkasse ist weiter Hauptmieter in der Immobilie. Silvia Gelbke stört das nicht: "Die Lage hier bringt uns Frequenz. Die hatten wir in unseren alten Räumen nicht." Die 1997 ebenfalls an der Homberger Straße gegründete Kanzlei hatte ihre Büroräume in den vergangenen Jahren im zweiten Stock eines Gebäudes an der Neustraße, gleich neben dem Modehaus Braun. Dort ging es vergleichsweise beengt zu. "Jetzt haben wir endlich Platz, um solche Veranstaltungen wie die heute machen zu können." Trotzdem waren alle Vorträge ausgebucht. Angefangen von dem ersten Seminar mit dem Titel "Was muss man beim Vererben und Verschenken beachten?" bis zum Schlussvortrag "Pflegefall - Wann zahlen Kinder für ihre Eltern?".

Aus ihrer langjährigen Tätigkeit weiß Gelbke, welche Themen den Menschen besonders auf den Nägeln brennen: "Die häufigsten Fragen bekommen wir zur Sicherung des Vermögens im Pflegefall."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Anwaltskanzlei bezieht Sparkassen-Räume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.