| 00.00 Uhr

Moers
Auf den Spuren von Franz Ludwig Zahn

Moers: Auf den Spuren von Franz Ludwig Zahn
Die klassizistischen Bauten des Martinsstift (heute ist dort die Musikschule) wurden unter Federführung von Franz Ludwig Zahn errichtet. FOTO: Dieker
Moers. Alle fünf Jahre treffen sich die Nachfahren des Pädagogen und Publizisten in Moers. Sie laden zu zwei Veranstaltungen . Von Natalie Urbig

Sie kommen aus allen Teilen Deutschlands und Österreich in die Grafschaft: Mehr als 60 Mitglieder der Familie Zahn werden sich dort am zweiten Oktoberwochenende zusammenfinden. Ihre Familientreffen am Niederrhein gehören schon zur Tradition: In Moers selbst wohnt zwar nur noch Friedel Zahn -die ehemalige Leiterin der Moerser Bibliothek feierte letzte Woche ihren 95. Geburtstag - doch ist die gesamte Familie eng mit der Stadt verwurzelt. Ihr Familienname ist etwa auf der Straße am Schlosspark zu lesen. Der Grund: Sie sind die direkten Nachfahren von Franz Ludwig Zahn, jenem Pädagogen, der 1832 vom preußischen König Friedrich Wilhelm III als Leiter des Lehrerseminars nach Moers berufen wurde.

Dort trat er die Nachfolge von Adolph Diesterweg an. Geboren wurde Zahn 1798 aber in Thüringen, er studierte Jura in Jena und Theologie in Berlin und hatte sich vor allem durch seine pädagogischen Schriften einen Namen gemacht.

In Moers hat der Vater von zehn Kindern ohne Zweifel viele Spuren hinterlassen: Er war Prediger, Guts- und Druckereibesitzer und ließ etwa die klassizistischen Bauten errichten, in denen heute die Musikschule Moers untergebracht ist. Damals bereiteten sich dort Schüler auf das Studium am Lehrerseminar vor - es war Zahns eigens gegründete Präparandenanstalt.

Zahn prägte auch die Presselandschaft in Moers: Regelmäßig erschienen seine Zeitschriften "Dorfchronik" und "Der Grafschafter", der als ein Vorläufer der Rheinischen Post in Moers gilt.

Bei dem Familientreffen der Zahns gehört ein Besuch auf dem eigenen Privatfriedhof dazu: Er liegt an der Vinner Straße neben den kommunalen Ruhestätten. Dort wurde am 20. März 1890 Franz Ludwig Zahn beigesetzt.

Darüber hinaus laden die Familienmitglieder bei ihrem Treffen zu zwei öffentlichen Veranstaltungen ein. Sie sind zusammen mit Moerser Partnerinstitutionen entstanden. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag, 6. Oktober, ist um 18 Uhr der Auftakt des Familientreffens mit einem Klavier-Recital der jungen Pianistin Henriette Zahn in der Aula des Adolfinum Gymnasiums. Dort war ein Mitglied der Familie, Johannes Zahn, 30 Jahre lang Direktor. Er hat das Vollgymnasium unter staatlicher Trägerschaft entwickelt und 1888 den ersten Neubau an der jetzigen Stelle durchgesetzt. Die Schüler des heutigen Adolfinums gestalten zum Familientag außerdem eine Konzerteinführung.

Am Samstag, 7. Oktober, hält Hans Zahn, Journalist und Vorsitzender des Zahn'schen Familienverbandes im Hanns-Dieter-Hüsch Bildungszentrum den Vortrag: "Karl Friedrich Zahn - Reichsjugendpfarrer zwischen Nationalsozialismus und Christentum." Und auch die Gründung eines eigenen Archivs hat sich die Familie Zahn für Samstag vorgenommen: Die größtenteils historischen Unterlagen, die in verschiedenen Familienzweigen verteilt sind, möchten sie an die Stadt Moers geben. Die Dokumente sollen dort in einem eigenen Bestand gesammelt werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Auf den Spuren von Franz Ludwig Zahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.