| 00.00 Uhr

Audiovista
Auf der Suche nach dem guten Ton

Audiovista: Auf der Suche nach dem guten Ton
Sumona Sen, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen, am Hochschulstand auf der CanJam-Messe. FOTO: Klaus Eulenbach / headfonics.com
Moers. Hi-Fi ist am Samstag das Thema an der Hochschule Niederrhein in Krefeld. Es geht um Neuheiten aus der Kopfhörerszene. Profis und Laien tauschen sich aus.

Hi-Fi-Enthusiasten und insbesondere Fans von schicken Kopfhörern kommen am Samstag, 24. Februar, an der Hochschule Niederrhein auf ihre Kosten. An diesem Tag veranstalten Studierende des Fachbereichs Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Niederrhein zum ersten Mal die Audiovista, ein Event, das sich rund um das Thema Hi-Fi und Kopfhörer dreht. Hintergrund ist, dass es am dortigen Fachbereich seit Jahren die Projektgruppe OMG gibt, die stylische Kopfhörer am 3D-Drucker selbst herstellt.

"Wir geben im Rahmen des Projekts Studierenden die Möglichkeit, unter quasi industriellen Bedingungen in unseren Laboren und Werkstätten Kopfhörer selbst herzustellen. Nur die Treiber und die Kabel kaufen wir zu, alles andere ist an der Hochschule selbst entworfen und gebaut", sagt Prof. Dr. Hans-Jürgen Buxbaum, der seit 2013 die Projektgruppen zum Thema Kopfhörer innerhalb des Masterstudiengangs Produktion und Logistik leitet. Mit den eigenen Produkten, die übrigens nicht verkäuflich sind, waren die Studierenden bisher regelmäßiger Aussteller auf der Kopfhörershow "CanJam Europe". Die Veranstaltung fand bis 2016 in Essen statt und zieht nun nach Berlin und München um. "Seit Jahren zeigt unsere Gruppe, dass die Niederrheiner Kopfhörer bauen können, die das Zeug zum Referenzhörer haben und wir Teil der internationalen Kopfhörerszene geworden sind", sagt Buxbaum, der die Labore Robotik und Human Engineering am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen leitet. Höchste Zeit also, ein derartiges Event an die Hochschule Niederrhein zu holen.

Neben den eigenen Entwicklungen am Fachbereich, präsentieren auch zahlreiche gewerbliche Anbieter aus der Kopfhörerszene ihre brandaktuellen Neuheiten. "Wir erhoffen uns, auf Basis dieser ersten Veranstaltung eine Community im deutschsprachigen Raum zu initiieren und langfristig einen starken Verbund aus seriösen Anbietern und wirklich interessierten Kopfhörerfans zu etablieren", sagt Sumona Sen, die als Absolventin und wissenschaftliche Mitarbeiterin ebenfalls schon viele Jahre an dem Projekt mitwirkt. Ziel der Audiovista, die von 10 bis 17 Uhr auf dem Campus Krefeld Süd im Foyer des Gebäudes J stattfindet, ist die Zusammenkunft von Profis und interessierten Kopfhörer-Fans. Stattfinden soll dies in einem nicht kommerziellen Kontext. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf dem freundschaftlichen Community-Aspekt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Audiovista: Auf der Suche nach dem guten Ton


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.