| 00.00 Uhr

Moers
Auf Reisen mit einem mordenden Psychopathen

Moers. Beim Moerser Krimi-Festival liest Autor Herbert Genzmer aus seinem Roman "Das perfekte Spiel".

"Eine Woche!" In dieser Zeit müsse er die in einem Istanbuler Kasino gemachten Spielschulden seiner Frau Barbara bezahlt haben, erklärten ihm die beiden Schläger, und gaben Felix Gidden wenig später schon mal einen kleinen Vorgeschmack darauf, was sie ansonsten alles mit ihm machen würden. Doch Felix Gidden hat gar keine Frau. Die Schläger haben ihn mit einem Mann gleichen Namens verwechselt. Er selber ist nur ein kleiner Gauner, der sich mit ebenso kleinen Betrügereien über Wasser hält. Aber dabei wird es ab jetzt nicht mehr bleiben.

Wie aus dem jungen Kleinkriminellen Felix Gidden allmählich ein hemmungsloser Betrüger und skrupelloser Mörder wird, erfuhren die Besucher am Samstag bei einer Krimilesung mit dem Berliner Autor des Romans "Das perfekte Spiel", Dr. Herbert Genzmer, in der Moerser Galerie Peschkenhaus. Eigentlich, so erklärte er dabei gleich zu Beginn, sei sein Roman gar kein richtiger Krimi, sondern eher die Lebensgeschichte eines paranoiden Psychopathen, der dem Geld nachrennt. Eine Geschichte "ohne Polizei, ohne Moral und ohne Ethik". Und so war es in der Tat.

In den anschließenden zweimal 45 Minuten reisten die Zuhörer mit Genzmers Romanfigur Felix Gidden zunächst nach Istanbul, wo er sich mit einem frechen Betrug erneut den Zorn des bereits oben genannten türkischen Kasinobesitzers zuzieht und deswegen nach Mallorca flieht. Dabei begeht er auf der Überfahrt seinen ersten Mord an einem vermeintlichen Spitzel des Kasinobesitzers und tötet später auf der Insel seine spanische Sprachlehrerin, weil sie ihn bei seinen demnächst in Andalusien geplanten Betrügereien entlarven könnte. So zieht Felix Gidden bei seiner Jagd nach dem Geld im Laufe der Jahre eine mörderische Spur durch ganz Europa. "Das perfekte Spiel", gibt es zurzeit nicht mehr in gebundener Form, wohl aber ab Mitte März als E-Book wieder neu zu kaufen.

Die Lesung mit Dr. Herbert Genzmer war die neunte von 13 Veranstaltungen im Rahmen des Moerser Krimifestivals. Die nächste Lesung findet am Montag, den 7. März, diesmal in der städtischen Bücherei, Wilhelm-Schroeder-Straße 10 statt. Ab 19.30 Uhr liest dort die derzeit in Münster lebende Autorin Gisa Pauly aus ihrem neuen Krimi "Der Mann ist das Problem".

(lang)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Auf Reisen mit einem mordenden Psychopathen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.