| 12.12 Uhr

Kamp-Lintfort
Ausgesetzte Hunde tollen wieder wild herum

Kamp-Lintfort: Ausgesetzte Hunde tollen wieder wild herum
Das Foto entstand, nachdem die beiden Hunde gesäubert worden waren. Inzwischen sind die Tiere in einem besseren Zustand. FOTO: Tierherberge
Kamp-Lintfort. Unbekannte setzten in Kamp-Lintfort zwei völlig verwahrloste Hunde aus. Seit einigen Wochen kümmern sich die Mitarbeiter der Tierherberge um die Vierbeiner. Im Video sehen Sie, wie es "Cookie" und "Muffin" heute geht. Von Elena Erbrich

Auf einem Video der Tierherberge Kamp-Lintfort tollen die beiden Hunde draußen herum. "Cookie" und "Muffin" kamen vor genau einem Monat in die Tierherberge – sie waren völlig verwahrlost und in einem schlechten gesundheitlichen Zustand. Passanten hatten eine Box mit den beiden Tieren an der Müllverbrennungsanlage Asdonkshof gefunden. Die Tiere waren in einem erbärmlichen Zustand: bis auf die Knochen abgemagert und mit einem so stark verkoteten Fell, dass die Hinterbeine zusammenklebten und die Hunde nicht mehr alleine stehen konnten.

Nun geht es den beiden kleinen Hunden besser. "Wir haben sie geschoren und gebadet, als sie hier herkamen. Die Wunden sind mittlerweile ausgeheilt", erklärt Beate Mühlenberg, die Leiterin der Tierherberge. "Muffin ist auch am Auge operiert worden, das war entzündet."

Die Mitarbeiter üben mit den Hunden momentan das Gassi gehen. "Man merkt, dass das den beiden völlig fremd ist. Sie sind an der Leine sehr unkoordiniert, fast wie Welpen. Das und ihr restlicher Zustand bei der Aufnahme hier deuten daraufhin, dass sie nie draußen waren", sagt Mühlenberg. Bis heute weiß niemand, wer die beiden Hunde ausgesetzt hat. In ein bis zwei Wochen sollen sie grundimmunisiert sein und zur Vermittlung freigegeben werden.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Ausgesetzte Hunde tollen wieder wild herum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.