| 00.00 Uhr

Moers
Auszeichnung für St.-Marien-Schule

Moers. Die Grundschule an der Kirschenallee erhält Siegel für Zusammenarbeit mit europäischen Schulen Von Yannic Kascholke

Die St.-Marien-Schule an der Kirschenallee in Meerbeck wurde mit dem "eTwinning"-Qualitätssiegel ausgezeichnet. Das EU-Programm "eTwinning" verbindet Schulen, sowie vorschulische Einrichtungen aus 36 europäischen Ländern und Nachbarstaaten durch gemeinsame Online-Projekte. Das Siegel wird durch den pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz und dem NRW-Landesministerium für Schule und Weiterbildung verliehen.

Die Grundschule überzeugte die Jury mit ihrem Projekt: "Wie sagt man das bei Euch?" In mehreren Online-Telefonkonferenzen, die von Pädagogen begleitet wurden, tauschten sich die Schüler mit ihren Mitschülern aus der Türkei und Litauen aus. Ziel des Projekts war neben dem Kennenlernen anderer Kulturen die Erweiterung der Medienkompetenz der Schüler. Die Kinder teilen ihre Materialien über das Internet, erstellten ein gemeinsames interaktives Buch mit Wörtern und Gedichten und gaben sich gegenseitig Rückmeldungen in verschiedenen Internetforen.

Warum die Partnerschulen für das Projekt so ausgewählt wurden, erläutert Andrea Klaffki, die den öffentlichen Ganztag an der St.-Marien-Schule betreut: "Für uns war es wichtig, dass die Kinder die Wurzeln ihrer Vorfahren erkunden. Denn ein Großteil der Schülerinnen und Schüler, die an dem Projekt teilnahmen, haben einen Migrationshintergrund aus diesen Ländern." Die Preisverleihung findet am 19. Februar auf der Bildungsmesse Didakta statt. Neben dem Gütesiegel erhält die St.-Marien-Schule ein Preisgeld von 300 Euro. Die Schüler dürfen sich über USB-Sticks freuen. Die St.-Marien-Schule ist bereits seit 2011 Trägerin des Qualitätssiegels.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Auszeichnung für St.-Marien-Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.