| 16.42 Uhr

A40 bei Moers
Autofahrerin wird bewusstlos und kollidiert mit Streifenwagen

Unfall auf der A40 bei Moers
Unfall auf der A40 bei Moers FOTO: Schulmann
Moers. Auf der A40 bei Moers ist am Mittwochvormittag eine Autofahrerin (30) mit einem Polizeiauto und einem Lkw zusammengestoßen. Im Streifenwagen saß der verhaftete Ehemann der Frau. Die Polizei vermutet, dass die Frau wegen eines Ohnmachtsanfall die Kollisionen verursachte. Von Urs Lamm

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, trug sich der Unfall gegen 11.20 Uhr zu: Die Polizei hatte einen 30-Jährigen, gegen den ein Haftbefehl vorlag, festgenommen. Dessen Frau fuhr mit ihrem SUV hinter dem Streifenwagen, in dem ihr Mann saß, her.

Auf der A40 verlor die Frau in Höhe des Moerser Kreuzes die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte zunächst mit einer Leitplanke. Danach fuhr sie zunächst gegen den Streifenwagen und anschließend auf einen Lastwagen auf. Anschließend kam der SUV auf der Ausfahrt zur A57 zum Stehen.

Nach Angaben der Polizei hatte die Frau ihr Bewusstsein verloren. Zu welchem Zeitpunkt ist unklar. Die Beamten gehen aber davon aus, dass es bereits vor den Zusammenstößen der Fall war. "Es ist auszuschließen, dass die Frau den Streifenwagen absichtlich rammen wollte", sagt Polizeisprecherin Anja Kynast. 

Die Frau kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Ein Polizist aus dem Streifenwagen verletzte sich den Angaben zufolge leicht. Wegen der Bergungsarbeiten wurde eine Spur zwischenzeitlich gesperrt. Zu Verkehrsproblemen kam es laut Polizei nicht. Der Mann wurde in die JVA gebracht.

(url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

A40 bei Moers: Autofahrerin wird bewusstlos und kollidiert mit Streifenwagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.