| 15.07 Uhr

Bahnhof Moers
Herrenloser Koffer sorgte für Großeinsatz der Polizei

Herrenloser Koffer am Bahnhof in Moers gefunden
Herrenloser Koffer am Bahnhof in Moers gefunden FOTO: Rene Anhuth / ANC-NEWS
Moers. Ein herrenloser Koffer wurde am Dienstagmorgen am Moerser Bahnhof entdeckt. Die Polizei sperrte das Gebiet weiträumig ab. Ein Roboter untersuchte das Gepäckstück, gegen 10.15 Uhr gab es Entwarnung: Das Gepäckstück ist leer.  Von Markus Plüm

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. Mit Maschinenpistolen bewaffnete Beamte sicherten das Gelände um den Moerser Bahnhof ab. Die Sprengstoffexperten setzten einen Roboter ein, der sich dem herrenlosen Koffer näherte. Bilder von dem Einsatz sehen Sie hier. 

Gegen 10.15 Uhr gab es dann Entwarnung: Der Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte bei der Untersuchung des Gepäckstücks keinen Inhalt feststellen. Die Sperrungen rund um den Bahnhof wurden daraufhin zurückgenommen, langsam kam der Verkehrs wieder ins Rollen.

Anschlags-Versuche in der Region

Wie Sabine Vetter, Sprecherin der Kreispolizei Wesel, unserer Redaktion mitteilte, lag der Behörde zuvor keinerlei Terrorwarnung vor. Dennoch wurde mit erhöhter Vorsicht vorgegangen. Daher war das Gebiet rund um den Bahnhof am Morgen weiträumig abgesperrt worden. Der Besitzer des Koffers konnte bislang noch nicht ausfindig gemacht werden.

Der Bahnverkehr der Nordwestbahn war komplett zum Erliegen gekommen. Die Regionalbahn 31 von Xanten nach Duisburg konnte zwischen Rheinberg und Trompet nicht fahren. 

Die Niag musste eine Umleitung über die Straße "Am Geldermannshof" und Essenberger Straße einrichten. Betroffen waren alle Buslinien aus Richtung Duisburg. Ebenso war die Bahnhofs-Haltestelle an der Homberger Straße von der Sperrung betroffen. Es kam zu vielen Verspätungen. 

(p-m)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.