| 00.00 Uhr

Deine Bühne! Eine Gemeinsame Aktion Von Rp Und Enni
Barber's Clerk sind Folk'n'Roll, Blues und Country

Moers. Die Band beschreibt ihre Musik als unkonventionellen Folk. Ihr Traum: Einmal als Vorband von der us-amerikanischen Gruppe "Flogging Molly" spielen.

xanten (jas) Sie kennen sich von der Schule und aus dem Jugendtreff eXit und machen Musik, weil sie einfach gerne Musik machen: Die Brüder Philip (22) und Niklas (17) Gralla - der eine Drummer, der andere spielt Saiteninstrumente -, Lukas Raber (24, Gesang und Gitarre) und Bassist Philipp Gerritzen (23) spielen schon seit 2014 zusammen. "Barber's Clerk" nennen sie ihre Band, "Folk'n'Roll" den Musikstil.

"Pub and Pogo" trifft es laut Philip Gralla vielleicht besser; auf jeden Fall "Punk-Rock-Mucke mit traditionellen Instrumenten wie Banjo und Mandoline. Und ganz viel Blues, Country und Rockklassiker", sagt Bruder Niklas, der Gitarre spielt, seit er sechs ist, nächstes Jahr Abi macht und vermutlich auf keinen Fall Musik studieren will.

Genau wie sein Bruder Philip, der gefühlte Ewigkeiten bei der Dom-Musikschule und in verschiedenen Schulbands Schlagzeug gespielt hat, Mitte Juli seine Erzieher-Ausbildung abgeschlossen hat und jetzt in Düsseldorf "den Sozialpädagogen dranhängen" will. Sänger und Gitarrist Lukas Raber wohnt und studiert in Bonn, Bassist Philipp Gerritzen in Essen. Sein Elternhaus steht in Appeldorn, da probt die Band, mindestens einmal im Monat, manchmal auch öfter "in dem nicht-klimatisierten Dachstuhl ohne Fenster und mit Alufolie isoliert". Und die Akustik, stimmen die Gralla-Brüder überein, "ist auch nicht der Brüller".

Viel üben müssen die vier allerdings auch nicht (mehr). Gut ein Dutzend Traditionals aus dem Irischen haben sie im Repertoire, dazu vier bis fünf Rock-Klassiker, zwölf eigene Stücke und zwei Shanties.

In einer Bierlaune im eXit sei die Grundidee geboren, irische Traditionals zu covern. Der erste öffentliche Auftritt war im Dezember beim La-Familia-Festival in dem Xantener Jugendtreff - und die Musik kam an. Seitdem ging es bergauf: Konzerte am Rheindamm, im Pfadfinderzelt am Xantener Dom, im Rheinberger Zuff, in Dinslaken, bei de Kelder an der Klever Straße, Auftritte bei Rock am Dick in Sonsbeck (mit 1000 Besuchern), im Juli im Amphitheater Birten - und im Januar 2016 beim ersten Clash-of-Bands-Wettbewerb im Bollwerk in Moers: "Da haben wir vor 400 Leuten gespielt und gewonnen". Der Preis: Eine Aufnahme im Tonstudio. Im Herbst kommt das Debüt-Album von Barber's Clerk' raus. Der Name ist ungewöhnlich: "Barber's Clerk". Wie man darauf kommt? "Ganz einfach", erklärt Philip Gralla, "man schmeißt die Suchmaschine an und googelt coole Country-Slang-Wörter. Und da kam Barber's Clerk 'raus: Angeber, Hochstapler."

"Die Enni-Nächte erreichen eine große Zielgruppe". Die würden sie auch erreichen, wenn Philip Gralls Traum in Erfüllung ginge: Einmal als Vorgruppe bei der "Flogging Molly Band" zu spielen, einer Irish-Folk-Punk-Band aus Amerika.

Zusammen mit der Enni sucht die Rheinische Post bei der Aktion "Deine Bühne!" drei Bands für die drei Nights of the Bands in Moers, Xanten, und Rheinberg. Nachdem alle neun Bands vorgestellt wurden, beginnt ein Online-Voting am 16. August.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deine Bühne! Eine Gemeinsame Aktion Von Rp Und Enni: Barber's Clerk sind Folk'n'Roll, Blues und Country


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.