| 00.00 Uhr

Moers
Belegschaften feiern den Kirmesmontag gemeinsam

Moers: Belegschaften feiern den Kirmesmontag gemeinsam
Das Team der Volksbank an der Mühlenstraße beginnt seinen Kirmesrundgang auf dem Neumarkt. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Auch der vierte Kirmestag brachte den Schaustellern volle Kassen. Am Montag haben vor allem die Wirte gut zu tun. Von Jürgen Stock

Der Kirmesmontag ist der Tag der Krawattenträger. Okay, dieser Satz ist vielleicht ein wenig übertrieben, denn natürlich haben auch gestern die meisten das herrliche Wetter genutzt, um in kurzen Ärmeln über das größte Moerser Volksfest zu schlendern. Dennoch war nicht zu übersehen, dass sich viele der der Feiernden direkt vom Schreibtisch aus auf den Weg zu den Schänken unter freiem Himmel gemacht haben.

So hat auch Rafael Ulrich von der Volksbankfiliale an der Mühlenstraße noch seinen Binder an, als wir ihn mit Kolleginnen und Kollegen am Stand des Schausteller-Präsidenten Albert Ritter am Neumarkt treffen. "Wir warten noch auf Verstärkung von der Filiale an der Uerdinger Straße", sagt er. Für den Nachmittag haben sich dann Guido Lohmann und Kollegen bei Dirk Aberfeld unterm Riesenrad angesagt.

Hier legen Fachleute Hand an: Die Firma Phoenix aus Kapellen bei der Traditionspflege am Königlichen Hof. FOTO: Dieker Klaus

Der Kirmesmontag ist in Moers der Tag, an dem Belegschaften in Moers traditionell gemeinsam feiern. Allerdings ist der Kirmesmontag auch der Tag, der die arbeitende Bevölkerung in zwei Klassen einteilt. Die einen bekommen ab elf (Enni), beziehungsweise 13 Uhr (Stadtverwaltung, Sparkasse, Volksbank, einige Verwaltungen und Einzelhandelsbetriebe) bezahlten Feierabend. Brauchtumstag nennt sich das. Die anderen müssen sich frei nehmen oder durcharbeiten.

Glaubt man Michael Birr, dem Organisator der Moerser Kirmes, ist die erste Gruppe im Wachsen begriffen. "Man findet in diesem Jahr sogar in einigen kleinen Betrieben in der Innenstadt Schilder an den Türen mit dem Hinweis: ,Wir sind auf der Kirmes'." Das ist im Übrigen nicht nur in Moers so: Auch beim Neusser Schützenfest oder beim Oktoberfest in München wissen Chefs, das ein gemeinsam besuchtes Fest gut fürs Betriebsklima ist.

Kirmes in Moers 2017: Das sind die Höhepunkte dieses Jahr

"Da trifft man auch mal Kollegen von anderen Teilen der Verwaltung", sagt Elke vom Sozialamt, die neben den Volksbankern bei alkoholfreiem Bier den Tag in der Gruppe genießt.

"Für uns gehört das zur Tradition", sagt Iris Spitzer, Leiterin der Privatkundengeschäftsstelle der Sparkasse. Sie ist zum 25. Mal dabei. Ihr Unternehmen legt wie auch die Volksbank Wert darauf, dass die Mitarbeiter bei Volksfest mitfeiern und dabei untereinander, aber auch mit Kunden Kontakte pflegen.

Das sieht Carsten Arnold, Chef eines Handwerksbetriebs aus Kapellen genau so. Seine Mitarbeiter sind sogar im Firmen-T-Shirt erschienen: "Es geht darum, den Teamgeist zu stärken. Aber natürlich treffen wir hier auch viele Auftraggeber."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Belegschaften feiern den Kirmesmontag gemeinsam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.