| 08.30 Uhr

Moers
Besucher: "Uns gefällt die Kirmes super!"

Kirmes in Moers 2017: Das sind die Höhepunkte dieses Jahr
Moers. Am Sonntag war Bergfest auf der Moerser Kirmes. Das Volksfest in der Innenstadt wird morgen, Dienstag, traditionell mit dem Höhenfeuerwerk beendet. Zeit für ein erstes Fazit des Publikums. Von Laura Conrath

Die Moerser Kirmes ist eine feste Instanz am Niederrhein und zieht jährlich mehrere hunderttausend Besucher in die Grafenstadt. Auch dieses Jahr werden rund eine halbe Millionen Besucher erwartet - neue Fahrgeschäfte, wie der Propeller oder der Hexentanz sollen für Abwechslung sorgen. Zum Bergfest am Sonntag haben wir uns deshalb ins Getümmel begeben und Besucher und Veranstalter gefragt: "Was macht die Moerser Kirmes so besonders?" Dafür, dass auch schon die ersten Gäste gut verpflegt sind, sorgt am Sonntagmittag der Ausschank "Der Ritter" am Neumarkt. Die Mitarbeiter strahlen dabei mit der Sonne um die Wette und stecken so manchen Kunden auf charmante Art und Weise gleich an. Jasmin aus Moers zum Beispiel arbeitet unter der Woche als Zahnarzthelferin, die Arbeit im Ausschank macht ihr allerdings viel mehr Spaß: "Es ist ein schöner Ausgleich, und die Moerser sind alle so freundlich und offen."

Unter den Kunden sitzen die Duisburger Birgit und Achim im dazugehörigen "Biergarten" und schauen entspannt dem bunten Treiben zu: "Wir kommen seit rund zehn Jahren her. Einen schönen Spaziergang ist die Kirmes immer wert. Später gehen wir aber noch auf das Riesenrad und auch den neuen Hexentanz wollen wir einmal ausprobieren."

So schön ist die Kirmes in Moers 2017 FOTO: Urs Lamm

Ein bisschen weiter, die Steinstraße aufwärts, stehen die zehnjährige Angelina und die neunjährige Leonie beim Entenangeln. Unter den Armen haben sie schon so manche Preise verstaut. Für die Kirmes sind sie mit ihrer Familie extra aus Oberhausen angereist und werden mit Sicherheit nächstes Jahr wiederkommen: "Uns gefällt die Kirmes super! Das Beste war die Crazy Maus." Diese Meinung scheinen viele zu teilen - die neuen Fahrgeschäfte kommen mit Abstand am besten bei den Besuchern an. Die Moerser Schüler Nicolas (14), Arne (14) und Simon (14) sind schon Kenner, kommen schließlich jedes Jahr zu "ihrer" Kirmes. Für sie kann es nicht schnell, hoch, laut oder bunt genug sein: "Die Crazy Maus ist das Beste, aber der Commander und der Propeller sind auch nicht schlecht!" Eine Runde mit dem "Propeller No Limit" ist allerdings nichts für Zartbesaitete. Denn die Fahrt mit dem neuen Fahrgeschäft beinhaltet bis zu acht Überschläge pro Fahrt und 360-Grad-Drehungen um die eigene Achse bei einem Radius von 40 Metern.

Der 20-jährige Markus ist Student und arbeitet nebenberuflich als Animateur beim Propeller: "Was man mitbringen muss für den Job? Viel gute Laune, einen Hang zu schlechten Sprüchen und die Energie, viele Leute animieren zu können - also eigentlich genau das, was ich später als Lehrer auch brauche", scherzt der Student.

Eine originelle Methode der Abfallvermeidung hatte die Enni aufgestellt: Kippen und Kaugummis konnten in der blauen Stele deponiert werden, außerdem wurde über eine App ein Gewinnspiel angeboten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Besucher: "Uns gefällt die Kirmes in Moers 2017 super!"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.