| 00.00 Uhr

Moers
"Bewegen hilft" mit Superhelden und tanzenden Hunden

Moers. Die sportliche Aktion des Volksbank-Vorsitzenden Guido Lohmann geht in die fünfte Runde. Wieder sollen mehr als 50.000 Euro für Hilfsorganisationen in der Region gesammelt werden. Von Jürgen Stock

Das orange T-Shirt der Aktion "Bewegen hilft" sitzt kein bisschen enger als im Vorjahr, als Guido Lohmann sich an die Rudermaschine im Aktiv-Sportpark Moers begibt. Lohmann hält sich fit, und er möchte, dass auch andere das tun, sagt er. Deshalb hat er vor fünf Jahren die Aktion "Bewegen hilft" ins Leben gerufen. Was mit ein paar Jogging-Einheiten begann, bringt inzwischen eine ganze Region auf Trab und spült so Jahr für Jahr Spenden-Gelder in die Kassen von Organisationen, die sich um Not leidende Menschen kümmern.

"Ich möchte die Augen öffnen für Probleme und die Aufmerksamkeit auf die Arbeit von Ehrenamtlern lenken, die sonst keiner kennt", sagt Lohmann. Oft sei die Steigerung des Bekanntheitsgrades für eine Organisation ebenso wichtig wie die materiellen Zuwendungen. Lohmann nennt als Beispiel den Fall einer Weseler Selbsthilfegruppe für Eltern, deren Kinder sich das Leben genommen habe. Durch die Berichterstattung über die Gruppe hätten Menschen zu ihr gefunden, die bislang gar nichts über ihre Existenz gewusst hätten.

Durch Spenden, die jeweils an sportliche "Leistungen" gekoppelt sind, nahm "Bewegen hilft" im vergangenen Jahr die Rekordsumme von 75 .000 Euro ein. "Es wäre vermessen, diese Summe wieder anstreben zu wollen", sagt der sportliche Banker, "aber die 50.000-Euro-Marke wollen wir auch in diesem Jahr wieder knacken." Bei allem Ehrgeiz, möglichst viel Geld für den guten Zweck zu sammeln, geht es in den Aktionen auch darum, gemeinsam Spaß an der Bewegung zu haben. Lohmann selbst wird jeden Tag mit einem Prominenten sportlich unterwegs sein. Zusätzlich haben Vereine, Firmen und Einzelpersonen viel Kreativität bewiesen, originelle Aktionen auf dem Beine zu stellen. So wird es am 15. September in Xanten etwa einen Superhelden-Lauf mit Hulk, Batman und Robin. Superman, Spiderman und Pippi Langstrumpf geben. Am 9. September organisiert das Tierheim ein gemeinsames Gassi-Gehen, bei dem auch Squaredance tanzende Hunde auftreten werden. Und die Kultband "Glam Bam" gibt am 8. September ein Benefizkonzert im Bollwerk. Karten zu 25 Euro gibt es bei der Volksbank, bei Moers Marketing und im Aktiv-Sportpark.

Bedacht werden folgende Organisationen: Klartext für Kinder, Lebenshilfe, Frauen helfen Frauen, Hospizeinrichtung Haus Sonnenschein in Rheinberg, SOS-Kinderdorf Niederrhein, Kinderhilfswerk Gomel bei Tschernobyl, Neukirchener Erziehungsverein / Kinder- und Jugendhilfe, Tierheim Moers, Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg / "Ingang-Setzer-Initiative", Förderschule Alpen-Bönninghardt, Alzheimer Gesellschaft Moers, Behindertensportgemeinschaft Xanten, Selbsthilfegruppe Krebserkrankter" Alpen, Klimpansen Sonsbeck, Väter helfen Vätern, sowie mindestens eine Einrichtung in Kamp-Lintfort.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: "Bewegen hilft" mit Superhelden und tanzenden Hunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.