| 00.00 Uhr

Moers
Boogie Night: Per Express geht's nach Chicago

Moers. Zwei Flügel, Kontrabass und Schlagzeug - mehr braucht es nicht, um den Boogie Woogie auf die Bühne zu bringen. Zum neunte Mal ist das wundervolle Ambiente des Kammermusiksaales der Moerser Musikschule Schauplatz der "Moerser Boogie Night". Um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) geht's am 30. September an der Filder Straße 126 los. Bereits achtmal hieß es "ausverkauft".

Einmal mehr hat Jörg Hegemann für das Konzert exzellente Musiker nach Moers geholt, um den Boogie Woogie quicklebendig werden zu lassen. Unter dem Motto "Per Express nach Chicago" wird Hegemann mit Julian Phillips (UK) an zwei Flügeln, Dirk Engelmayer am Schlagzeug und Matthias Klüter am Bass die Gäste auf eine musikalische Reise durch das Chicago der 1930er Jahre nehmen. Dies war die Welt der Boogie-Kings wie Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson. Mit ihrer mitreißenden Musik zwischen Blues, Swing und Rock'n'Roll laden sie wieder zu einem sicherlich unvergesslichen Konzertabend ein. Der Veranstalter der Boogie Night ist die Moers Marketing GmbH.

Kartenvorverkauf: Stadtinformation/MoersMarketing, Kirchstraße 27, 47441 Moers, Tel. 02841 88 22 60. Weitere Infos: www.joerghegemann.info

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Boogie Night: Per Express geht's nach Chicago


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.