| 00.00 Uhr

Moers
Bührmann steigt jetzt auch ins Feinkost-Geschäft ein

Moers: Bührmann steigt jetzt auch ins Feinkost-Geschäft ein
Julia Bührmann, Christian Nesbeda, Karin und Erich Kümper (von links). FOTO: Stock
Moers. Große Feier zum 90. Firmenbestehen in Hochstraß. Christian Nesbeda wird demnächst dritter Geschäftsführer. Von Jürgen Stock

Helena (3) und Moritz (1) Bührmann, die jüngsten Sprosse der Moerser Weinhandels-Dynastie, sind zur Pressekonferenz ganz brav. "Aber zu Hause können sie einen ziemlich auf Trab halten", sagt Mutter Julia Bührmann. Deshalb ist sie froh, dass sie durch Oma Karin (63) und Uroma Lena (97) Unterstützung bei der Kinderbetreuung hat. Gerade jetzt, da die Familie die Feiern zum 90-jährigen Bestehen des Unternehmens vorbereitet, wird jede Hand gebraucht. Und Julia Kümper hat dabei eine nicht unwesentliche Rolle. Pünktlich zur großen Jubiläumsfeier vom 13. bis zum 14. November soll die Feinkostabteilung im Hause fertig sein. Und für die ist die junge Mutter verantwortlich. "In diesem Bereich gibt es in Moers kaum Konkurrenz", sagt die Urenkelin von Firmengründer Wilhelm Bührmann, der mit dem Weingeschäft im Herbst 1927 in Duisburg-Beek startete.

Lange Zeit hatte das Unternehmen ein eigenes Fasslager und füllte die Weine selbst auf Flaschen ab. Eine Wand in der heutigen "Schatzkammer" des Unternehmens, in der Weine zum Preis bis zu 8000 Euro pro Flasche gelagert werden, ist mit Schwarzweißfotos aus den Duisburger Jahren des Unternehmens geschmückt.

2002 kam die Firma dann nach Moers, weil das Gelände in Duisburg zu klein wurde und sich in Moers die Gelegenheit bot, die Geschäfts- und Lagerräume von Farben Schwarz zu übernehmen.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sich das Weingeschäft der Firma bereits internationalisiert. Familienangehörigen sind oft auf Reisen, um überall auf der Welt Winzer und Weinhändler zu besuchen. Der Aufwand ist nötig. Bührmann will keine Massenware anbieten.

In Moers hat das Unternehmen, das den größten Teil seines Umsatzes im Großhandelsgeschäft macht, auch auf den Whisky-Boom reagiert. Inzwischen lagern 500 verschiedene Sorten Whisky und 150 unterschiedliche Sorten Gin in Moers. Legendär sind die Bührmann-Events, die zum Teil Bührmann-Ehemann Chrstian Nesbeda (36) organisiert. Er soll jetzt zum dritten Geschäftsführer berufen werden.

Whisky-Tastings oder Weinverkostungen unter dem Motto "Best of Bührmann" sind häufig binnen weniger Stunden ausgebucht. Auch für die Jubiläumsfeier liegen bereits 350 Anmeldungen vor. Interessenten sollten sich daher beeilen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Bührmann steigt jetzt auch ins Feinkost-Geschäft ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.