| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Bündnis zur Sicherung des Fachkräftebedarfs

Kreis Wesel. 35 Prozent der Unternehmen am Niederrhein sehen laut der aktuellen IHK-Konjunkturumfrage den Fachkräftemangel als eines von drei Hauptrisiken für ihren weiteren Geschäftsverlauf. Um insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen in Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve dabei zu unterstützen, Fachkräfte zu finden, zu halten oder eigene Mitarbeiter neu zu qualifizieren, bieten die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve sowie die Arbeitsagenturen Duisburg und Wesel nun ein gemeinsames Beratungsangebot. Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel, Ulrich Käser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg, und Dr.

Stefan Dietzfelbinger, Hauptgeschäftsführer der Niederrheinischen IHK, unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung. Unternehmen, die sich für eine Arbeits- und Fachkräfteberatung interessieren, können sich wenden an: Nadine Deutschmann, IHK Duisburg-Wesel-Kleve, Telefon 0203 2821289; Gabriele Hundt, Agentur für Arbeit Duisburg, Telefon 0203 3023198 und Peter Fleischacker, Agentur für Arbeit Wesel, Telefon 02821 714102.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Bündnis zur Sicherung des Fachkräftebedarfs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.