| 00.00 Uhr

Moers
Bürgermeister geht in Palästina erste Schritte zur Partnerschaft

Moers: Bürgermeister geht in Palästina erste Schritte zur Partnerschaft
Christoph Fleischhauer (4.v.l.), Ratsmitglied Paul Süßer (3.v.r.) und Lutz Hormes (2.v.l.) im Kreise palästinensischer Politiker. FOTO: Stadt
Moers. Bei einer kommunalpolitischen Tagung im palästinensischen Jericho sondieren drei Moerser Möglichkeiten der Beziehung mit der Stadt Beitunia. Von Jürgen Stock

Bürgermeister Christoph Fleischhauer ist gerade von einer zweitägigen Reise nach Palästina zurückgekehrt. In Jericho hat er sich im Rahmen einer Tagung deutscher und palästinensischer Kommunalpolitiker mit Vertretern der Grenzstadt Beitunia getroffen. Darunter war auch sein Amtskollege, Bürgermeister Ribhi Dola. Beide Seiten wollten im Rahmen des Treffens Möglichkeiten künftiger Zusammenarbeit ausloten. Organisator der Veranstaltung war die deutsche Servicestelle für Kommunen in der einen Welt (SKEW), die im Wesentlichen von Bundesministerien finanziert wird.

"Die Gespräche waren sehr fruchtbar. Aber wir haben erst einmal Claims abgesteckt. Wir wollten jeweils Einblicke in die Denkweise des Anderen gewinnen", sagte Fleischhauer, der von Ratsmitglied Paul Süßer und Lutz Hormes (Enni) begleitet wurde. "Entscheiden muss aber der Rat."

"Die Vertreter Beitunias haben ganz klar die Erwartung ausgesprochen, dass wir dazu beitragen, dass die Probleme Palästinas in Deutschland wahrgenommen werden. Das finde ich auch gut so", sagte Fleischhauer.

Wie Lutz Hormes in einem Telefongespräch aus Jericho berichtete, habe man bereits in Arbeitsgruppen unter anderem über Probleme der Trinkwasserversorgung gesprochen. "Ich bin sehr beeindruckt von der Begegnung mit den Menschen sowohl in Palästina wie in Israel."

Vor der Fahrt nach Jericho hatten die Moerser die israelische Partnerstadt Ramla besucht und alte Freundschaften aufgefrischt. "Dabei hat man uns ausdrücklich versichert, dass man unsere Kontaktaufnahme mit Beitunia begrüßt", betonte Fleischhauer. Der Bürgermeister kehrte am Dienstag zurück. Hormes und Süßer werden morgen wieder in Moers erwartet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Bürgermeister geht in Palästina erste Schritte zur Partnerschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.