| 00.00 Uhr

Moers
Café Vielfalt: Treff für Flüchtlinge und Ehrenamtler

Moers. In Eigenleistung wurden neue Räume an der Asberger Straße hergerichtet. Beratungen und Sprachkurse sind geplant.

MOERS (got) An der Filder Straße in Kapellen, an der Kornstraße in Scherpenberg und an der Rathausallee in Utfort gibt es Treffpunkte für Flüchtlinge und Ehrenamtliche, wo Beratungen, Sprachkurse, Nachhilfestunden und eine Kleiderausgabe angeboten werden. Am Samstag ist ein vierter Treffpunkt hinzugekommen. An der Ecke von Asberger Straße und Martinstraße eröffnete das Café Vielfalt mit einem "Tag der Begegnung".

"In der Mitte der Stadt fehlte ein Angebot", sagt Stephan Nies, der Vorsitzende des Netzwerkes Mitte Moers. Ein leer stehendes Ladenlokal, einst ein China-Restaurant, wurde umgebaut. Nies hatte die Idee im Februar Michael Rüddel vorgetragen, dem Leiter des Sozialamtes. "Wir waren sofort Feuer und Flamme", sagt dieser. "Wir haben lange nach einer Nutzung für das Erdgeschoss gesucht. Wir haben ja das ganze Haus an der Asberger Straße 27 gemietet. In den Etagen darüber wohnen Flüchtlingsfamilien."

Im April beschlossen die 25 Mitglieder des Netzwerkes Moers Mitte, diese 150 Quadratmeter zu renovieren und in ein Café umzuwandeln. Sie arbeiteten ein Konzept aus und erhielten eine Zusage des Neuen Evangelischen Forums, das ab Mitte Juli dort einen ersten Deutschkurs anbieten wollte. Um dafür fertige Räume zu haben, legten Anfang Juni 50 Flüchtlinge, Vereinsmitglieder und Ehrenamtliche drei Tage lang Hand an. "Alles war pünktlich fertig", sagt Vereinsmitglied Dr. Ulrich Steuten und spricht von dem "Ameisenhaufen", dem die Baustelle glich.

Danach setzten die Aktiven Umbau und Renovierung fort, die sie jetzt weitgehend abschlossen, damit das Café Vielfalt jeden Tag mit mindestens einem Angebot öffnen kann. "Wir haben nur drei Türen, zwei Ceranfeldherde und unzählige Eimer Farben gekauft, weil wir fast alles in Eigenleistung gemacht haben", berichtet Stephan Nies. "Wir haben nur 3000 Euro ausgegeben, die wir über Sponsoren hereingeholt haben, den Inner Wheel Club Moers und das Duisburger EDV-Unternehmen b4b, die Sparkasse am Niederrhein und die Volksbank Niederrhein. Dazu hat sich der Integrationsrat Moers bei den Flüchtlingen und Ehrenamtlichen bedankt, die mitgeholfen haben, indem er das Essen zum Tag der Vielfalt bezahlt hat."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Café Vielfalt: Treff für Flüchtlinge und Ehrenamtler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.