| 00.00 Uhr

Moers
CDU kritisiert teure Entscheidung für Ökostrom

Moers. Die umweltpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Rat, Julia Zupancic, kritisiert die abschließende Entscheidung des Bündnisses für Moers (SPD, Grüne, Grafschafter) im Ausschuss für Bauen, Wirtschaft und Liegenschaften, in Zukunft beim städtischen Strombezug auf rund 12.000 Euro pro Jahr teureren Ökostrom zu setzen. "Der komplette Ökostrom wird sowieso zu 100 Prozent vorrangig in das Stromnetz eingespeist. Es wird durch die Moerser Entscheidung auch nicht mehr Ökostrom geben. Physikalisch ändert sich auch nichts in Moers.

Aus der städtischen Steckdose kommt der gleiche Strommix", teilte Zupancic mit, die dem Bündnis eine "12.000-Euro-PR-Aktion" vorwirft. Im Zuge der Haushaltsberatungen sei über viel kleinere Beträge diskutiert worden, viel niedrigere Zuschüsse bei Vereinen und Verbänden seien gestrichen worden, so Julia Zupancic. "Und hier werden einfach 12.000 Euro, dies auch noch mit Unterstützung des Kämmerers, politisch verpulvert. Betriebswirtschaftlich total unvernünftig."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: CDU kritisiert teure Entscheidung für Ökostrom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.