| 00.00 Uhr

Moers
Cello erklingt in Moers für den guten Zweck

Moers: Cello erklingt in Moers für den guten Zweck
Millionen Zuhörer hat er für sein Instrument begeistern können - und half damit auch wohnungslosen Menschen: Cellist Thomas Beckmann. Am Sonntag gastierte er in der Kirche St. Josef in Moers. FOTO: Thomas Beckmann
Moers. Mit seiner Musik hilft der Cellist Thomas Beckmann wohnungslosen Menschen. Am Sonntag begeisterte er in der St.-Josef-Kirche. Von Julia Zuew

Hell und warm, zugleich tief erklang das Cello von Thomas Beckmann. "Ich bin sehr dankbar, heute in dieser Kirche zu spielen, die sehr schön klingt", sagte der Musiker selbst zum Publikum. Und tatsächlich sorgten die kraftvollen, tiefen Töne in der St.-Josef-Kirche für Gänsehaut. Bevor er zum nächsten Werk überging, sagte der Cellist immer einige Worte zum kommenden Stück, spielte kurze Passagen an. Ein striktes, festgelegtes Programm habe er nicht, sagte Beckmann, dessen Alben in 50 Ländern weltweit zu den erfolgreichsten Cello-Platten gehören. Je nach Publikum und Standort wähle er aus mehreren Repertoires, die er auf Lager hätte. Auch die Akustik sei manchmal ausschlaggebend - in der St.-Josef-Kirche schien diese allerdings einwandfrei und bot Beckmann eine Bühne zum Entfalten in allen Tönen und Klangfarben.

Die Bänke waren zwar nicht voll besetzt, trotzdem gut gefüllt. Ein Konzert, dass zum stillen Lauschen einlud, zum Schweigen und Genießen - vielleicht auch eher was für den Kenner und Liebhaber, und nicht für die Masse. Andächtige Stille herrschte in der Kirche, bis auf die samtige, klare Stimme des Cellos lag kaum ein anderer Ton in der Luft. Doch nicht nur musikalische Unterhaltung war Ziel des Abends - schon seit Jahren hilft Thomas Beckmann mit seinen Konzerten, unter anderem in Zusammenarbeit mit der Caritas, obdachlosen Menschen. Die Einnahmen seiner Cello-Konzerte spendet der 58-Jährige an Wohnungslosenhilfe-Intiativen. Und auch das aktuelle Thema in der Gesellschaft und auch insbesondere in karitativen Kreisen - die Unterbringung von Flüchtlingen - stand im Raum. "Wir dürfen auch nicht vergessen, dass nicht nur hier in Deutschland den Menschen geholfen werden muss", sagte der Geschäftsführer des Caritasverbandes, Henric Peeters. "Wir müssen auch an die Hilfe in den Herkunftsländern denken."

Peeters zeigt sich erfreut: "Ich freue mich sehr, Thomas Beckmann zum ersten Mal hier in Moers begrüßen zu dürfen." Den meisten ist wohl eher die Violine als Solo-Instrument geläufig, dabei hat das Cello sogar eine größer Klangvielfalt zu bieten. Dies beweist auch Beckmann mit seinem Cellospiel. Für sein virtuoses Spiel für den guten Zweck ist Beckmann ausgezeichnet worden. Millionen Zuhörer hat er für sein Instrument begeistern können - und half damit auch wohnungslosen Menschen. Im Gesamtbild schien das Konzert sehr gelungen - unter anderem durch die Wahl der St.-Josef-Kirche als Konzertsaal.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Cello erklingt in Moers für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.