| 00.00 Uhr

Moers
Christus-Gemeinde diskutiert über die Evolution

Moers. Im Rahmen der Reihe "Feierabend in der Christus-Gemeinde Moers" wird beim nächsten Termin das Thema Evolution behandelt. "Evolution vs. Schöpfung - von der Amöbe zu Goethe, oder was Darwin nicht wusste" heißt der Titel der Veranstaltung am Freitag, 26. Februar, 20 Uhr. "Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaften macht atheistisch", schrieb Werner Heisenberg, "aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott".

In seinem 1859 erschienen Buch "Die Entstehung der Arten", schreibt Charles Darwin, dass alles Leben auf der Erde das Ergebnis von ungerichteten natürlichen Vorgängen ist. Nur durch Zeit, Zufall und natürlicher Selektion entstanden die vielfältigen Lebensformen.

"Seit Darwin wird Evolution in Biologie-Schulbüchern und in den Medien meist als erwiesene Tatsache dargestellt. Aber es gibt viele offene Fragen, die innerhalb der Evolutionstheorie noch nicht beantwortet werden konnten. So ist zum Beispiel bis heute die Entstehung der Information in den Erbanlagen naturwissenschaftlich nicht erklärbar", berichtet die Christus-Gemeinde weiter. An diesem "Feierabend" in zwei Wochen beschäftigen sich die Teilnehmer mit einigen dieser Fragen, hieß es in der Ankündigung der Christus-Gemeinde weiter.

Die Veranstaltung findet statt am Freitag, 26. Februar, um 20 Uhr in der Christus Gemeinde Moers, Römerstr. 579. Alle Besucher dürfen sich auf selbstgemachtes "Fingerfood" freuen, teilte die Gemeinde weiter mit. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Christus-Gemeinde diskutiert über die Evolution


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.