| 00.00 Uhr

Moers
Comedy Arts: Humor auch vor der Festivaltür

Moers. "Ab vor die Tür" - beim Internationalen Comedy Arts Festival Moers ist das alles andere als eine Strafe. Denn draußen vor der Festivalhalle erwartet die Besucher des diesjährigen Humorgipfels das Programm neben dem Programm. An allen vier Festivaltagen (27. bis 30. August) lockt vor dem Abendprogramm und in den Pausen der Boulevard der Attraktionen unter freiem Himmel. In lockerer Biergarten-Atmosphäre genießen die Gäste nicht nur kühle Getränke und leckeres Essen, sondern auch Straßentheater der Extraklasse.

Mit dabei ist zum Beispiel der Publikumsliebling des vergangenen Jahres, der Old School Circus. Schwerkraftbezwinger, Tubist und Trompeur Jan und sein Hund verzaubern als Duo auf sechs Beinen. Zu zweit stellen sie die Welt auf den Kopf und ersetzen dabei glatt ein ganzes Zirkusprogramm. Im dazugehörigen Lastercafé serviert die Dame des Hauses im Inneren eines 50er-Jahre-Möbelwagens selbstgebackene vegane Muffins, Kekse und frischen Kaffee. Am Freitag und Samstag sind neben dem Old School Circus auch königliche Quetschkommoden auf dem Festivalgelände zu erleben. Die Musiker der Royal Squeezebox lassen die Songs von Queen in Minimalbesetzung wieder aufleben. Ein Akkordeon und zwei Stimmen ersetzen ein komplettes Orchester.

Auf die Spitze getrieben wird das "Umsonst und draußen"-Programm am Sonntag: Beim ComedyArts-Familientag kommen große und kleine Humorfans auf dem Boulevard auf ihre Kosten. Zwischen 14 und 18 Uhr wird jongliert, musiziert, gewitzelt, gelacht und gestaunt. Zu erleben ist neben dem Old School Circus und der Royal Squeezebox auch die leicht durchgeknallte Dänin Jenny Olsen, die dem staunenden Publikum die Vorteile von Knækkebrød nahebringt.

Oder der Kieler Künstler Triloff, der zur Fahrt mit seinem kinetischen "Sambarussell" einlädt, und Max der Buschpilot, der mit seinem Flugzeug Marke Seifenkiste über den Platz düst. Als Mann für drinnen wie draußen präsentiert sich Antonio "Superbuffo" Caradonna. Am Samstagabend steht der Schweizer als erster Drohnenbändiger auf der Bühne in der Festivalhalle. Am Familien-Sonntag geht er mit seinen schrägen Comedy-Stunts ins Freie und präsentiert Aktionen, die man so zu Hause nicht nachmachen sollte. Der Boulevard der Attraktionen ist also viel mehr als nur ein Pausenprogramm. Er lädt Festivalbesucher und Zaungäste ein zum Verweilen, Staunen, Lachen, Essen, Trinken und Genießen. Der Eintritt ist dabei natürlich frei - auch am Comedy-Arts-Familientag.

Der Vorverkauf für das Bühnenprogramm der einzelnen Festivaltage läuft. Auf dem Programm stehen eine Auftakt-Party mit der Amsterdam Klezmer Band am Donnerstag, 27. August, Comedy-Programme am Freitag und Samstag und ein Special mit Hagen Rether am Sonntagabend (30. August). Mehr im Internet: www.comedyarts.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Comedy Arts: Humor auch vor der Festivaltür


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.