| 00.00 Uhr

Fest
Das alles können die Vereine der Stadt

Fest: Das alles können die Vereine der Stadt
Die Line-Dancer aus Neukirchen-Vluyn sind am Sonntag ebenfalls dabei und zeigen Tänze amerikanischer Tradition. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Das Sport- und Freizeitzentrum Klingerhuf veranstaltet einen "Tag der Vereine" zum 20-jährigen Bestehen. Von der Brauchtumspflege bis zum Line-Dance soll die Veranstaltung nicht zuletzt die Vielfalt der Vereinelandschaft in Neukirchen-Vluyn zeigen.

Der Sport- und Freizeitpark Klingerhuf feiert das 20-jährige Bestehen. Am Sonntag, 23. August, steht ab 11 Uhr der "Tag der Vereine" auf dem Programm. "Wir haben im Vorfeld alle örtlichen Vereine angeschrieben", sagt Klingerhuf-Chefin Birgit Hirschel. Schirmherr ist Bürgermeister Lenßen.

Die Resonanz sei gut, die Vereine wollen sich zum Teil mit eigenen Beiträgen präsentieren, um so noch mehr auf ihr Vereinsangebot aufmerksam zu machen.

So werden unter anderem die Vluyner Klompenfreunde auftreten, welche die Tradition der Holzschuhe weiter pflegt. Der Behindertensportverein lädt die Besucher ein, sich beim Bogenschießen zu versuchen. Treffsicherheit können die Gäste auch an einem Laser-Schießstand der Neukirchener Schützen demonstrieren. Der Line-Dance Club Wally zeigt sein Können, angeboten wird ebenfalls eine Spritztour auf dem Segway, dem angesagten Ein-Mann (oder Frau)-Beförderungsmittel, mit dem man in Neukirchen-Vluyn dank städtisch organisierter Führungen sogar bis auf die Halde Norddeutschland fahren kann.

"Wir wollen an diesem Tag im Klingerhuf unseren Gästen eine kommunikative Plattform bieten, um auch das spontane Wiedersehen mit Bekannten zu ermöglichen. Wir verstehen diesen Tag als eine Hommage an das Ehrenamt", sagt Birgit Hirschel.

Mit von der Partie ist ebenfalls das Team der Dorfmasche, das sogar mit dem aktuellen Projekt kommt und vor dem Gebäude das Tipi-Zelt aufschlagen will. Die Damen der Dorfmasche haben in den vergangenen Monaten mit Stricknadel und Garn für spektakuläre Aktionen gesorgt, beispielsweise das "Einstricken" eines leerstehenden Hauses an der Hochstraße in Neukirchen. Auch mit anderen Projekten machen sie von sich reden, und das über die Stadt hinaus.

"Über die gute Beteiligung und die Angebote freuen wir uns", sagt Birgt Hirschel. Beispielsweise lädt der Löschzug Neukirchen zu einem Fotoshooting ein. Der Musikverein Aldekerk sorgt für ein Platzkonzert, der Fotoclub Niederrhein zeigt in einer Ausstellung niederrheinische Impressionen. Ebenfalls vertreten ist der von Schriftsteller und Kulturbeauftragen Franjo Terhard organisierte Autorenkreis Neukirchen-Vluyn mit einer Lesung.

Vor dem Gebäude ist Platz für verschiedene Stände, zusätzlich wird für die diversen Vorführungen eine Tanzfläche aufgebaut, auf der unter anderem auch lateinamerikanische Tänze wie Cha Cha Cha und Rumba des Tanzsportclubs Royal Dance Niederrhein zu erleben sein werden. "Ich glaube, dass unseren Gästen bei solch einem abwechslungsreichen Angebot die Reise durch das Haus Spaß machen wird", sagt Birgit Hirschel.

Tag der Vereine, Sonntag, 23. August, ab 12 Uhr, im Sport- und Freizeitpark Klingerhuf, Eintritt frei, Infos auch unter www.klingerhuf.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fest: Das alles können die Vereine der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.