| 00.00 Uhr

Klingelbeutel
Das Wort "Weite" ist ganz und gar positiv besetzt

Moers. Bei "Weite" denke ich an Freiheit, an Reisen, an den unversperrten Blick in wunderschöne Landschaften, an Abenteuer, an neue Erfahrungen, an Begegnungen die neugierig machen, und vieles mehr. Das Wort "Weite" ist in meinen Gedanken ganz und gar positiv besetzt.

"Weite wirkt - Reformation und die Eine Welt" so lautet das Motto eines Themen- und Veranstaltungsjahrs der Evangelischen Kirchen in 2016.

Auf dem Weg zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation in 2017 beschäftigt uns in 2016 die - - - W e i t e - - -. Der Kirchenkreis Moers und seine Gemeinde gucken schon lange über den Tellerrand. Sie haben viel gelernt von ihren Partnern vor Ort und weltweit. Da ist die gelebte Nachbarschaft mit Menschen anderen Glaubens und Herkunft, da ist die Zusammenarbeit mit den anderen christlichen Konfessionen, da ist die soziale Verantwortung, die sie gemeinsam mit Wohlfahrtsverbänden und Menschen guten Willens in Politik und Gesellschaft ausübt. Da sind die vielen Ehrenamtlichen, die Berührungsängste zu Flüchtlingen überwinden und die Willkommenskultur leben. Da ist auch eine Feierkultur in Festen, Gottesdiensten, Konzerten und Begegnungen. Da sind die Eine-Welt-Läden und das "nachhaltig" gebaute Gemeindehaus und viele andere w e i t e r führende Ideen.

Freuen Sie sich zum Beispiel auf den Besuch von Christen aus Ruanda; besuchen Sie am Pfingstsonntag den rheinischen "Weite-wirkt-Kirchentag" in Mülheim und treffen Sie dort Prominente aus der ganzen Welt. Die Evangelischen haben zwar keinen Papst, aber der ranghöchste Protestant, Bischof Younan aus Israel, wird da sein. Judy Bailey gibt ein Konzert. Wenn Sie den Jugendtanzchor aus Papua erleben möchten, schnuppern Sie bei den Projekttagen der Gesamtschulen in Rheinkamp und Kamp-Lintfort rein. Lassen Sie sich am 18. Juni verzaubern vom jungen "Tana Gospel Choir" aus Madagaskar und Moerser Gospelchören in der Festivalhalle. Erleben Sie "Djihad in Wittenberg" am 3. Oktober in Kamp-Lintfort mit der Kabaretttruppe "Klüngelbeutel". Oder reisen Sie zur Partnerkirche des Kirchenkreises in die USA nach Wisconsin oder nach Taizé in Frankreich.

Luther suchte nach einem gnädigen Gott. Er fand ihn bei der Lektüre des Römerbriefes. Nicht die Forderungen der Kirche, nicht ein bezahlter Ablass, keine guten Werke machen frei, sondern: "Der Gerechte wird aus Glauben leben." (Röm 1,17b)

Das führte sein Denken und Glauben in die "Weite". So konnte er die von der Kirche auferlegten quälenden Gewissensfragen überwinden. Sein Blick wurde frei für den "Nächsten", für den er die Bibel ins Deutsche übersetzte und viele Reformen auf den Weg brachte: "Weite wirkt". Aktuelle Veranstaltungshinweise gibt es im Internet unter der Adresse www.kirche-moers.de/weitewirkt

PFARRER CHRISTOPH ROLLER IST BEAUFTRAGTER FÜR "WEITE WIRKT - REFORMATION UND DIE EINE WELT 2016" IN DER EVANGELISCHEN KIRCHE IM RHEINLAND UND IM KIRCHENKREIS MOERS.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Klingelbeutel: Das Wort "Weite" ist ganz und gar positiv besetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.