| 00.00 Uhr

Moers
Debütalbum mit Pop

Moers: Debütalbum mit Pop
Tom Westborn lebt heute aus beruflichen Gründen in Osnabrück. In Moers kennt man unter anderem von den "Joyful Voices" und "The Basement". Jetzt hat er sein Debüt veröffentlicht. FOTO: Westborn
Moers. Der Ex-Gitarrist der "Joyful Voices" hat unter dem Künstlernamen Tom Westborn in Eigenregie ein Online-Pop-Album veröffentlicht. Der Singer-Songwriter lebt heute in Osnabrück. Aufgewachsen ist er in Moers. Von Anja Katzke

"Wie Schnee" heißt das erste Solo-Album, das Tom Westborn online veröffentlicht hat. "In meinen Texten finden sich viele Metaphern aus der Natur. Sie ziehen sich wie ein roter Faden durch mein Album", erklärt der in Moers aufgewachsene Musiker den Titel. Vielen Freunden der hiesigen Musikszene dürfte der heute 35-Jährige kein Unbekannter sein. Er war ab 1994 Gitarrist der "Joyful Voices" in Moers. "Ich bin mit 14 für eine Konzertreise nach Frankreich eingesprungen, weil der Gitarrist ausgefallen war. Mein Bruder war der Schlagzeuger."

Der junge Gitarrist blieb zehn Jahre bei dem erfolgreichen Gospelchor. Leiter war Ernst Ickler. "Es war für mich eine sehr prägende Zeit, in der ich wichtige Live-Erfahrungen machen konnte. Ernst Ickler war übrigens auch mein Musiklehrer am Gymnasium in den Filder Benden." Mit den Joyful Voices ging der junge Musiker auf Konzertreisen, die ihn zum Beispiel auch nach Berlin, Frankreich, Schweden und in die USA führten. "Ich erinnere mich noch gut daran, wie wir mit unseren Instrumenten im Taxi nach Harlem zum Auftritt gefahren sind", erzählt der Künstler, der heute aus beruflichen Gründen in Osnabrück lebt.

Tom Westborn, so sein Künstlername, erinnert sich gerne an die Zeit. "Das war der Grundstein für meine Lust, auch live zu spielen. Auf der Bühne zu stehen und einen Draht zum Publikum herzustellen, war für mich etwas Magisches", erzählt er. Neben dem Engagement bei den "Joyful Voices" nahm Tom Westborn Jazz-Gitarren-Unterricht bei Bodo Kutscher in der Moerser Musikschule. "Dort hatte ich als kleiner Junge zuerst Trompeten-Unterricht. Später habe ich mich für die Gitarre als Instrument entschieden", erinnert er sich. Und mit 14 Jahren gründete er seine erste Band am Gymnasium in den Filder Benden. Sie hieß "Yes or No".

"Wir coverten Songs von den Rolling Stones und Nirvana." Schon als Jugendlicher versuchte er sich an ersten eigenen Kompositionen. Er kaufte sich 1997 einen 8-Spur-Rekorder und produzierte seine Musik selbst. "Heute arbeite ich mit dem PC. Seit damals sind bestimmt 500 Aufnahmen entstanden", berichtet der 35-jährige Musiker, der noch in zwei weiteren Moerser Bands musikalisch unterwegs war. Von 1997 bis 2000 war er Sänger, Songwriter und Bandleader der Gruppe "a Part". Die Band gewann 1998 den ersten Platz beim Moerser Amateur-Musik-Festival. 2000 gründet er dann die Band "The Basement". "Ein Song lief in der Sendung 1-Live Heimatkult", erzählt Tom Westborn.

Die Musik ist heute noch sein großes Hobby, wenngleich er beruflich einen anderen Weg eingeschlug. "Es gibt ja heute so viele Möglichkeiten, Musik selbst zu veröffentlichen", sagt der Künstler, der sich trotzdem freuen würde, wenn ein Lable, eine Plattenfirma, auf seine Musik aufmerksam würde.

"Ja klar, habe ich auch Demos verschickt", erzählt Westborn, dem eines wichtig ist: "Meine Musik soll authentisch sein: Ich versuche aber, dafür eigene Formen zu finden. Ich erzähle nicht eins zu eins von mir selbst", betont der Künstler. Seine Vorbilder sind zum Beispiel Marius Müller Westernhagen, Udo Lindenberg und Mark Knopfler, seine Texte sind deutsch. Als Schlagersänger versteht sich Tom Westborn deshalb nicht. Eher als Popmusiker und als Grenzgänger. "Meine Texte sind anders als Schlagertexte. Und von den Instrumenten her wird auch mal die verzerrte E-Gitarre ausgepackt - was ja eher für Rockmusik spricht."

Musiker Tom Westborns erstes Album "Schnee" kann online gekauft und gestreamt werden. Auf seiner Homepage sind weitere 100 Songs eingestellt, die man kostenlos im Netz hören kann unter: www.tomwestborn.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Debütalbum mit Pop


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.