| 00.00 Uhr

Moers
Der Markt hat wieder Strom

Moers: Der Markt hat wieder Strom
Zunächst ist eine provisorische Lösung für das Stromproblem gefunden worden, sagt die Firma Horlemann. FOTO: Jürgen Stock
Moers. Wochenlang hatten Händler auf dem Moerser Wochenmarkt - zum Teil über Stunden - keinen Strom mehr. "Beim letzten Mal ist ein dickes Kabel durchgeschmort", berichtet Käsehändler Walter Lüdtke. Er habe zu sehen können, wie ihm der Weichkäse davon floss.

"Binnen 20 Minuten sind die Temperaturen in der Kühltheke um 18 Grad angestiegen", sagt der Käsehändler. Da der Schaden nicht sofort zu beheben war, habe er schließlich Strom von einem anderen Verteilerkasten beziehen können. Gestern habe die Stromversorgung jedoch wieder funktioniert, berichtet Lüdtke. Laut Delia Deja von der Stadt Moers habe das Unternehmen Horlemann, das mit der Aufstellung der Verteilerkästen beauftrag ist, eine provisorische Lösung für das Problem gefunden.

Nun müsse ein Kostenvoranschlag erstellt und dann ein neuer Verteilerkasten angeschafft werden. Zuvor solle aber noch ermittelt werden, wie hoch der Strombedarf für den Wochenmarkt tatsächlich ist. Einige Händler äußerten den Verdacht, dass die Kabel aufgrund von Überlastung durchgeschmort seien, nachdem Kollegen neue Kühltruhen angeschafft hätten. Das habe in Verbindung mit den hohen Außentemperaturen zum Kollaps geführt. Lüdtke glaubt das nicht: "Wahrscheinlich sind die Kästen einfach zu alt."

(ock)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Der Markt hat wieder Strom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.