| 00.00 Uhr

Moers
"Der Teich muss bleiben"

Moers. Die Nachricht, dass der Teich im Freizeitpark zugeschüttet wird, hat auf Facebook eine spannende Diskussion ausgelöst.

Die Tage des künstlichen Sees im Freizeitpark Moers sind gezählt. Das Becken soll abgerissen und zunächst vorübergehend durch eine Rasen- und Sandfläche ersetzt werden. Sie sollen Kindern- und Jugendliche als Spielflächen dienen. Gedacht wird dabei zum Beispiel an Trendsportarten wie Beach-Volleyball. Enni und Stadt wollen gemeinsam ein Konzept erarbeiten.

Auf Facebook hatte die Nachricht zu einer spannenden Diskussion geführt. "Ich persönlich bin Moerser und hätte was dagegen, dass der Teich wegkommt. Er gehört einfach zu Moers wie so viele Sachen", schreibt beispielsweise Sascha Cehak. Odin Julia meint: "Der Teich muss bleiben. Alleine schon die Enten sind für die kleinen Kinder schön anzusehen. Spielmöglichkeiten gibt es genug im Park." Sandra Georges erinnert sich an ihre Jugend und schreibt: "Das wäre doch sehr sehr schade. Irgendwie gehört der See zur Kindheit in Moers dazu. Damals gehörte ein Ausflug mit Schule/Kindergarten in den Freizeitpark dazu. Man konnte vor zig Jahren doch dort sogar mit einer Art Bötchen fahren." Janina Schulze kommentiert: "Warum wird dort nicht ein Naturteich angelegt? Dieser See bildet eine schöne Ruhezone gleich neben dem Spielplatz. Volleyballfelder kann man auf den Wiesen weiter hinten anlegen. Dann werden diese auch genutzt und der Teil in Richtung Streichelzoo belebt. Die Skaterbahn bildet eher eine Gefahr für kleine Kinder."

Es gibt aber auch Stimmen, die sich für die Spielflächen aussprechen: "Würden die Menschen sich besser um den Park, damit auch ums Wasser kümmern, würde der Park nicht immer extrem versifft und das Wasser nicht umgekippt aussehen. Momentan dürfte eine Spielfläche den größeren Nutzen haben", erklärt Daniel Patrick Burgdorf. Ähnlich sieht es Lars Pater Brown: "Wofür der See, wenn wir in 200 Meter Luftlinie gleich mehrere haben? Da könnte man lieber einen großen Abenteuerspielplatz im Stil der 80er-Jahre machen. Bitte nicht so einen modernen Quatsch, wo sich nur ein abstrakter Künstler ausgetobt hat . . ."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: "Der Teich muss bleiben"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.