| 00.00 Uhr

Moers
Die CDU diskutiert in Moers das "christlich" in ihrem Namen

Moers. Alle reden von den "Werten des christlichen Abendlandes", aber was sind das eigentlich für Werte? Und was bedeuten sie für das Selbstverständnis einer Partei, die das Wort "christlich" in ihrem Namen trägt?

"Die Herausforderungen an das C" lautete der Titel einer Vortragsveranstaltung mit dem Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Professor Thomas Sternberg. Der Moerser CDU-Stadtverband hatte dazu am Donnerstagabend in den Rittersaal des Moerser Schlosses eingeladen. "Ein derzeit hoch aktuelles Thema, für das es keinen besseren Referenten geben dürfte", stellte der Stadtverbandsvorsitzende Joachim Fenger den 64-jährigen studierten Theologen, Philosophen, Germanisten und Kunstgeschichtler zu Beginn in einer kurzen Begrüßungsrede vor. Und damit sollte Fenger Recht behalten.

Sternbergs Referat enthielt alles, was zu dem Thema zu sagen war. Angefangen bei den zahlreichen verschiedenen Kultureinflüssen, die Europa schon immer geprägt haben, über die Tatsache, dass sich die CDU bei ihrer Gründung bewusst nicht als eine katholische, sondern ökumenische Partei gesehen habe, bis hin zu den zurzeit von Papst Franziskus propagierten sozialen Ethikgrundsätzen - Sternberg spannte kurz und sachlich den Bogen zwischen Geschichte und Gegenwart.

"Das soziale Handeln ist die größte Errungenschaft in Europa, und damit ist nicht nur das soziale Handeln für die eigene Gruppe gemeint", bezog er dabei eindeutig Stellung zu der liberalen Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel. "Soziales Handeln gehört fundamental zum Christentum dazu, denn in jedem Armen und Notleidenden kann uns jederzeit Jesus begegnen." In diesem Sinne forderte er seine Parteifreunde dazu auf, ihre christlichen Werte "nicht wie ein Schild vor sich her zu tragen, sondern sie gezielt umzusetzen".

Der größte Fehler, den die CDU jetzt machen könne, "wäre zu wackeln und ein bisschen rechts zu werden: Für einen guten Dialog braucht es feste Grundsätze. Nur so wird die CDU glaubhaft."

(lang)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Die CDU diskutiert in Moers das "christlich" in ihrem Namen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.