| 00.00 Uhr

Moers
Die Grafschaft hat ein Kinderprinzenpaar

Moers: Die Grafschaft hat ein Kinderprinzenpaar
Das designierte Prinzenpaar Justin I. und Vivien I. freuen sich auf die Session. FOTO: ReichweiN
Moers. Sie wollen die Narren mit Spaß und Freude durch die kommende Session führen - einen Vorgeschmack gibt es sogleich: "Moerser Jecke muss ma nicht wecke", schallt es durch den Kleingartenverein in Rheinhausen. Dort stellt sich das neue Kinderprinzenpaar des Kulturausschuss Grafschafter Karneval (KGK) Moers mit seinem Gefolge vor.

Seine Tollität Prinz Justin I., bürgerlich Justin Raphael, ist zwölf Jahre jung, geht in die sechste Klasse der Sekundarschule in Rheinhausen und mag nicht nur den Karneval, sondern auch Fußball und Musik - am liebsten hört er Pop oder Hip-Hop. An seiner Seite wird Prinzessin Vivien I. (Vivien Hänsgen) regieren: Auch sie geht in die sechste Klasse der Sekundarschule Rheinhausen. Die Dreizehnjährige tanzt in der Garde Rot-Weiß Rheinhausen, geht gerne schwimmen und mag den Karneval. Unterstützt werden die beiden durch die Paginnen Lara Wagner (12 Jahre) und Alicia Stevensen (14). Rund 70 Auftritte liegen in der kommenden Session vor den Vieren. Als designiertes Kinderprinzenpaar sind Justin und Vivien jetzt schon auf Sommerfesten unterwegs, noch allerdings in dem türkisfarbenen Vereins T-Shirt. Ihren ersten Auftritt im königlichen Gewand haben sie bei der Prinzenproklamation am 18. November in Moers-Meerbeck. Das Kinderprinzenpaar ist sich einig: "Am meisten freuen wir uns auf die Kindersitzungen und den Nelkensamstagszug", sagt Justin. Der Zug, der von Homberg nach Moers zieht und von vielen Besuchern bejubelt wird, ist der Höhepunkt jeder Session.

Was die Vier für die jecken Tage vorbereitet haben, erzählen sie noch nicht. "Das bleibt geheim", sagt Vivien und lacht. Nur eines sei verraten: "Wir haben bestimmt 20 Stunden im Tonstudio verbracht", erzählt der Jugendbeauftragte Andreas Driske, der seit Mai im Amt ist. Entsprechend haben auch die Proben mit den Jugendlichen später angefangen als gewöhnlich. Umso stolzer ist Driske auf seine Truppe: "Sie machen es schon sehr gut und haben in kurzer Zeit viel gelernt."

Pressesprecher Manfred Dürig gibt dem Kinderprinzenpaar auch im Namen des KGK-Präsidenten Hans Kitzhofer seine guten Wünsche mit auf den Weg: "Möget ihr das närrische Volk mit eurem Programm zum Lachen bringen, habt Mut, Gesundheit und Spaß."

(ubg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Die Grafschaft hat ein Kinderprinzenpaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.