| 00.01 Uhr

Moers Anno Dazumal
Die Kirchstraße vor der Krise

FOTO: Stadtarchiv/Klaus Dieker
Moers. Unsere historische Aufnahme dürfte in den frühen 80er-Jahren entstanden sein. Die Fußgängerzone ist bereits fertiggestellt, aber dort, wo heute das Café Extrablatt Besucher anlockt, lagen damals noch die Schaufenster des Textilgeschäfts Carl Schultze.

Eine feste Adresse für die Damen der Moerser Gesellschaft war auch das "Haus der Schönheit". Dort, beim Friseur Nöthen, wurden Dauerwellen gelegt und der letzte Klatsch ausgetauscht.

Die Buchhandlung Spaethe (hinten links) war noch nicht in die Friedrichstraße umgezogen. Von außen kaum verändert, hat sich dagegen die Adler-Apotheke (links), die älteste in Moers. Heute hat die Kirchstraße wie auch andere Ecken der Altstadt mangels Besucherfrequenz mit Leerstand zu kämpfen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers Anno Dazumal: Die Kirchstraße vor der Krise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.