| 00.00 Uhr

Serie Rheinische Post & Volksbank Niederrhein Präsentieren Handwerk 4.0
Die Profis für Marketing und Werbung

Serie Rheinische Post & Volksbank Niederrhein Präsentieren Handwerk 4.0: Die Profis für Marketing und Werbung
Thorsten Gerecke, Inhaber von Setpoint Medien in Kamp-Lintfort, und seine Partnerin Katharina Maas setzten auf Bodenständigkeit, direkte Kommunikation und kreative Lösungen. FOTO: Christoph Reichwein
Moers. Der mittelständische Betrieb SET POINT Medien in Kamp-Lintfort berät vom Entwurf bis zum fertigen Druckerzeugnis gewerbliche Kunden. 2018 ist der Umzug in den Technologiepark Dieprahm geplant. Von Sabine Hannemann

KAMP-LINTFORT Thorsten Gerecke, Inhaber von Setpoint Medien, und seine Partnerin Katharina Maas haben noch einiges vor. "Die Dinge, die wir anstoßen, wollen wir umsetzen", sagt der 48-jährige Geschäftsinhaber. Dazu gehört die Neuausrichtung des Unternehmens mit Umzug. Neuer Standort des Betriebes ist der Kamp-Lintforter Technologiepark Dieprahm. Jahresende 2018 lautet die Zielmarke. Der Standort an der Moerser Straße 70 bewegt sich mit seinen Lagerkapazitäten samt Maschinenpark am Limit. "Wir setzen auf gesundes Wachstum. Uns liegt mit unseren fachlich versierten Mitarbeitern die punktgenaue Beratung der Kunden am Herzen", sagt Gerecke. Er hat sich den Slogan "individuelle Druckprodukte vom Niederrhein" auf die Fahne geschrieben. Gerade die Druckbranche sei durch die technische Weiterentwicklung einem ständigen Wandel unterworfen.

"Der Online-Druck mit zum Teil ruinösen Zügen sorgt für Tempo in unserer Branche. Wir erleben immer schnellere Zyklen", so seine Einschätzung. Thorsten Gerecke und Katharina Maas setzten auf Bodenständigkeit, direkte Kommunikation und kreative Lösungen. Mit ihrer Liebe zum Detail stoßen sie bei ihren gewerblichen Kunden wie Mittelständlern auf Gegenliebe. Rund 300 Aufträge machen den täglichen Umlauf aus. Sich mit guter, ansprechender Werbung abzuheben, kommt an. Entsprechend ist das Portfolio des Betriebs mit Digital- und Offset-Druck. Ins Programm gehören Magazine und Broschüre, Flyer, Poster, Mappen mit Produktinformationen wie auch individualisierte Mailings bis hin zur Fahrzeug-Beschriftung. Neben dem klassischen Druck sorgt UV-Plattendirektdruck oder auf Alu-Dibond für das gewisse Extra. Materialien wie Stoff, Glas und Holz gehören dank dieser entsprechender Verfahren zur innovativen Gestaltungsfläche, wie beispielsweise bei einer Kaffeehaus-Kette. "Für beide Seiten gelingt die Kundenbindung", sagt Gerecke. Profil haben und zeigen gehört zur Strategie. Handzettel, wie sie lange üblich waren, haben ausgedient. Der Streuverlust ist zu hoch, der Erfolg bleibt aus. "Wir beraten unsere Kunden, so dass ein erfolgreiches Produkt gemeinsam gelingt", sagt Gerecke. Angesagt sind aktuell Rollups wie großformatige Leinwanddrucke, die sich auf Messen als Hingucker erweisen.

Individuelle Verpackungen und Kartonagen können ebenfalls gefertigt werden, wie Präsentationsaufsteller für eine bekannte Parfümerie-Kette. Zum Print gehören Konzept und Design. Alles aus einer Hand, da Thorsten Gerecke mit Jahresbeginn die Moerser Werbeagentur zero Kommunikation übernahm. Zusammen mit SET POINT Medien und einem 50-köpfigen Mitarbeiterteam liegt der Umsatz im Millionenbereich.

Gemeinsam geht es 2018 an den neuen Standort. Sich kontinuierlich vergrößern gehört zur Unternehmensgeschichte, die mit Betriebsgründung 1994 durch Michael Schiff und Gerd Kamp schon durch den Zukauf der Druckereien wie Hoppe, Blech und den Satzbetrieb Orgassa praktiziert wurde und der Spezialisierung diente.

"Stetige Modernisierung und Investitionen gelten bis heute als die Chance, wettbewerbsfähig zu bleiben", sagt Gerecke. "Unserer Branche fehlt allerdings der Nachwuchs für das Handwerk."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Rheinische Post & Volksbank Niederrhein Präsentieren Handwerk 4.0: Die Profis für Marketing und Werbung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.