| 00.00 Uhr

Moers
Die Vereinsfahne glänzt wie neu

Moers. Der Chor hat die zerschlissene Fahne fachgerecht restaurieren lassen. Von Josef Pogorzalek

Der Männergesangsverein Cäcilia Schaephuysen hat seine Vereinfahne wieder. Ein halbes Jahr lang war sie aus ihrer Vitrine im Vereinslokal Winters verschwunden, weil sie dringend eine Restaurierung nötig hatte. "Der Stoff hatte sich aufgelöst", sagt der erste Vorsitzende des MGV Peter Roosen. Bei nur wenigen Anlässen im Jahr, zum Beispiel für die Fronleichnamprozession, holen die Sänger ihre Fahne aus der Vitrine, aber das Tuch - es handelt sich um Seide - sei sehr empfindlich. Im Laufe der Jahre habe er sichtbar gelitten.

Die Vereinfahne ist 40 Jahre alt. "Wir haben sie damals als Ersatz für unsere historische Fahne für 3000 Mark gekauft", erinnert sich Roosen. Die historische Fahne stammt aus dem Jahr 1994 und wurde zum 25-jährigen Bestehen des Chors geweiht. Sie sei mittlerweile vollkommen verschlissen. Das gute Stück, das gegen Ende des Zweiten Weltkrieges von amerikanischen Soldaten mitgenommen und später an der Brücke von Arnheim wiedergefunden wurde, hat der MGV Cäcilia der Schaephuysener Heimatstube überlassen. Die aktuelle Vereinfahne ist vor 40 Jahren der historischen nachempfunden worden. Sie zeigt drei Stimmgabeln, zwei Notenschlüssel und das Motto, unter dem der Chor seit seiner Gründung 1859 aktiv ist." Die Restaurierung erfolgte in der Fahnenfabrik Lutter in Alpen-Veen. Auf die ist Peter Roosen durch einen Bekannten aufmerksam gemacht worden. Zuvor hatte der Vorstand viele Kilometer absolviert, um sich infrage kommende Manufakturen in weiterer Entfernung anzusehen und Kostenvoranschläge zu ermitteln.

Denn die Restaurierung einer Fahne ist aufwendig und teuer. In Veen haben die Fachleute die Stickereien und Randzierungen erneuert, die Schrift mit Goldfäden nachgezogen und den das Decktuch auf der Hinterseite der Fahne komplett ersetzt. 2500 Euro musste der MGV Cäcilia am Ende für die Handarbeit bezahlen. Dass die Summe gestemmt werden konnte, ist Spenden der Vereinsmitglieder zu verdanken sowie der Volksbank an der Niers, die eine größere Summe beigesteuert hat. Erstmals öffentlich präsentiert wird die Fahne bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag (13. November), an der sich der Chor wie immer beteiligen wird. Schon vorher, am 6. November, 11 Uhr, wird der MGV Cäcilia die Hubertusmesse in der katholischen Kirche mitgestalten. Da bleibt die Fahne aber in ihrer Vitrine.

Der MGV Cäcilia hat derzeit 40 aktive Sänger. Sie proben jeden Donnerstag, 20.15 Uhr in der Gaststätte Winters. Interessenten Sänger sind willkommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Die Vereinsfahne glänzt wie neu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.