| 00.00 Uhr

Moers
Diebe nutzen Krankenhäuser für Raubzüge

Moers: Diebe nutzen Krankenhäuser für Raubzüge
Im St. Josef Krankenhaus werden die Patienten vor ihrer Aufnahme darauf hingewiesen Wertgegenstände zu Hause zu lassen. FOTO: Dieker
Moers. Das Problem ist in Moerser Einrichtungen bekannt, Patienten sollen Wertgegenstände zu Hause lassen. Von Natalie Urbig

Patienten werden in Krankenhäusern in der letzten Zeit immer häufiger Opfer eines Diebstahls - insbesondere in Moers und Wesel. Das teilte die Kreispolizeibehörde Wesel mit. Demnach habe es in Moers von Januar bis Juli 21 Delikte gegeben, neun davon allein im vergangenen Monat.

Eine unübersichtliche Anzahl an Besuchern mache es den Pflegekräften unmöglich, Fremde bei einem Diebstahl zu erwischen. Außerdem müssten Patienten für Untersuchungen oder Behandlungen häufig das Zimmer verlassen - diese Momente würden die Diebe nutzen und nach persönlichen Wertgegenständen suchen.

Im St. Josef Krankenhaus gab es nach eigenen Angaben in den vergangenen drei Monaten zwei Diebstähle. Vier Diebstähle habe es in diesem Jahr laut Pressesprecher Dirk Ruder im Krankenhaus Bethanien gegeben. Meistens handele es sich dabei um Handys, EC-Karten oder Geldbörsen, ein Mal wurde ein dreistelliger Betrag gestohlen, sagt er.

Beide Einrichtungen kennen das Problem. So werden die Patienten bei der Aufnahme in beiden Krankenhäusern darauf hingewiesen jegliche Wertgegenstände - ob Bargeld oder Schmuck - zu Hause zu lassen oder ihren Verwandten mitzugeben. Andernfalls können sie es auch etwa am Empfang abgeben und dort einschließen lassen.

Beide Krankenhäuser weisen darauf hin, dass sie im Fall eines Diebstahls nicht haftbar sind. Die Kreispolizei Wesel spricht weitere Vorsichtsmaßnahmen aus: So solle etwa auch bei kurzfristiger Abwesenheit die Tür verschlossen werden: "Leerstehende Zimmer locken Diebe an." Polizeisprecherin Andrea Margraf weiß, dass sich viele Patienten schämen, wenn ihnen etwas geklaut wurde. Sie appelliert, jeden Diebstahl beim Pflegepersonal zu melden und Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Diebe nutzen Krankenhäuser für Raubzüge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.