| 00.00 Uhr

Rheurdt-Schaephuysen
Diskussion über die Zukunft Schaephuysens

Rheurdt-Schaephuysen. Engagierte Bürger haben sich Gedanken gemacht und stellen die Ergebnisse in einer Versammlung vor.

Grundschulstandort gestrichen, Sparkasse geschlossen, die Volksbank schließt in naher Zukunft ihre Geschäftsstelle: Schaephuysen verliert wichtige Standortfaktoren. Grund genug, sich Gedanken um die Zukunftsfähigkeit des Dorfes zu machen. Als Ergebnis einer Diskussion innerhalb der Interessensgemeinschaft Schaephuysener Vereine haben sich in den vergangenen Wochen bereits einige Schaephuysener mit dem Ziel getroffen, erste Anstöße zu erarbeiten und Vorbereitungen für eine breite Bürgerbeteiligung zu treffen. Für den 13. Oktober, 19 Uhr, lädt diese Gruppe nun in den Saal der Gaststätte Winters ein. Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen erläutert die aktuelle Dorfentwicklungsplanung aus Sicht der Verwaltung. Dann kommen die Bürger zu Wort.

In den vergangenen Jahren gab es bereits unterschiedliche Ansätze zum Thema Dorfentwicklung. Ein Projekt mit Arbeitskreisen unter Bürgerbeteiligung lieferte einige gute Basisansätze, doch bisher kein wirklich überzeugendes Konzept. Deshalb drängten sich einigen Mitgliedern der Interessengemeinschaft Schaephuysener Vereine Fragen auf: Wurde wirklich schon alles durchdacht? Muss der gesamte Themenkomplex aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden? Wie kann den aktuellen Veränderungen in der Gesellschaft und im Dorf zukunftsweisend und innovativ begegnet werden? Die Schaephuysener haben sich getroffen und versucht, eine attraktive, zukunftsfähige Perspektive für ein lebendiges und attraktives Dorf für Jung und Alt zu schaffen. Aufbauend auf den Kernfragen: "Was gibt es noch immer in Schaephuysen? Was ist in Schaephuysen gut?" und "Was macht Schaephuysen besonders? Welche Alleinstellungsmerkmale gibt es? Was lässt sich entwickeln?" haben sich in den vergangenen Wochen Kleingruppen mit den Themenbereichen Infrastrukturentwicklung, Wohnen und Bauen, Sport und Natur auseinandergesetzt.

Die ersten Ergebnisse, Ideen und Denkansätze dieser Arbeitsgruppen sollen nun in der Bürgerversammlung allen Interessenten vorgestellt werden. Ziel ist es, möglichst viele an der künftigen Entwicklung Schaephuysens zu beteiligen und eine breite Basis für die Umsetzung der verschiedenen Ideen zu schaffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheurdt-Schaephuysen: Diskussion über die Zukunft Schaephuysens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.