| 00.00 Uhr

Moers
Diskussion zur "Karriere im Grünen"

Moers. Wer denkt, dass in den grünen Berufen ausschließlich schwere Handarbeit gefragt ist, liegt heute oftmals falsch. Die vielfältigen Tätigkeiten in der so genannten Wertschöpfungskette Agrobusiness zeigen tatsächlich ein etwas anderes Gesicht des Niederrheins.

Mit der Veranstaltung "Karriere im Grünen - hier geht was" machte das Kompetenzzentrum Frau und Beruf zusammen mit Unternehmen und verschiedenen Kooperationspartnerinnen und -partnern auf die vielfältigen beruflichen Perspektiven aufmerksam. Im Gartencenter Schlösser in Moers konnten sich Frauen über Karrieremöglichkeiten und Förderangebote zur beruflichen Weiterbildung, aber auch über neue Studienangebote und berufliche Wiedereinstiegsoptionen informieren. Wer hingegen das eigene Business einer klassischen Anstellung bei einem Arbeitgeber vorzieht, wurde zu den Themen Gründung und Selbständigkeit beraten. Unternehmen suchen immer häufiger Mitarbeitende, die bereit sind, sich mit Kenntnissen in der Erzeugung von Pflanzen in den Vertrieb einzuarbeiten und kundenorientiert kommunizieren. "Am Niederrhein sind viele Unternehmen der Landwirtschaft und des Gartenbaues sowie des Vor- beziehungsweise. nachgelagerten Bereichs, dem Agrobusiness, ansässig. Das bietet vielseitige Karrierechancen in der grünen Branche", so Anke Schirocki, die sich als Geschäftsführerin von Agrobusiness Niederrhein für die Interessen der Betriebe stark macht und an der Veranstaltung teilnahm. "Wir wollen im Auftrag der Landesregierung die Rahmenbedingungen für die Erwerbstätigkeit von Frauen verbessern, aus diesem Grund arbeiten wir eng mit kleinen und mittleren Unternehmen zusammen und organisieren Veranstaltungen in verschiedenen Kooperationsnetzwerken", erklärt Katharina Küpper-Schreiber vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein. Hierbei geht es um die aktive Fachkräftesicherung in unserer Region, unter anderem in Fragen der besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familienzeit, einer familienbewussten Personalpolitik sowie flexibler Arbeitszeitmodelle.

Weitere Informationen unter www.competentia.nrw.de/niederhein

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Diskussion zur "Karriere im Grünen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.