| 00.00 Uhr

Moers
Drei Frauen singen Hänsel, Gretel und die Hexe in Repelen

Moers. Die Hexe für das neue Kinderstück in der Dorfkirche in Repelen ist gefunden: Georg Kresimon, Leiter der Musikschule in Moers, hatte den Kontakt zu Isabelle Razawi hergestellt. Zur Premiere des Kinderstückes kommt mit Adaliz von Goltz als Hänsel und Sandmann, mit Stella-Louise Göke als Gretel und Taumännchen und Isabelle Razawi ein Frauenensemble zusammen, dass keinen Vergleich scheuen muss. Dennis Kittner, Kirchenmusiker und Chorleiter in Repelen, hat eine Fassung für Klavier und Geige arrangiert. Von den Bühnen der Stadt Lübeck kommt ein Teil des über zehn Meter hohen Baumes aus der Fidelio-Inszenierung, dahinter verbirgt sich das Hexenhaus. Das Dorfcafé Friesen backt und sponsert allerhand Leckereien, mit denen die Hexe den Baum schmückt, um Hänsel und Gretel anzulocken. Die Kinder sitzen auf Turnmatten direkt vor der Bühne, und der Vater von Hänsel und Gretel ist der Erzähler, der die Kinder mitnimmt auf der Suche nach den Beiden. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird gesammelt, die Macher bitten, sich bei der Spende am Preis einer Kinderkinokarte zu orientieren.

Die Premiere von "Hänsel und Gretel" in der Dorfkirche findet am Sonntag, 6. September, 17 Uhr, statt. Wenn sich genügend Kindergärten und Grundschulen unter kulturprogramm@kirche-replen.de anmelden, soll es am Montag um 11 Uhr noch eine weitere Vorstellung geben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Drei Frauen singen Hänsel, Gretel und die Hexe in Repelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.