| 00.00 Uhr

Moers
Ein Schützen-Umzug mit Parade

Moers. Die Bürgerschützen feierten in Schaephuysen das 90-jährige Bestehen.

Drei Tage lang gingen die Uhren in Schaephuysen anders. Die Bürgerschützen feierten in ihrem Golddorf mit der Herbstkirmes das 90-jährige Bestehen ihres Schützenvereins und ihre neuen Majestäten. In diesem Jahr stand nach einem zügigen Schießwettbewerb Marcus Feldmann als neuer König des BSV Schaephuysen fest. Zusammen mit seiner Frau Elke regiert er mit den Ministerpaaren Björn und Tatjana Gehrmann sowie Andre Gehrmann mit Sandra Schymura. Am Samstag feierten die Schaephuysener den Königsgalaball. Dabei sorgte der MGV-BSV Projektchor für ein Highlight.

Speziell zum 90-jährigen Bestehen erklang das neue Schaephuysener Schützenlied. Rund sieben Wochen hatte Heinz Paaßen, Chormitglieder beim MGV Cäcilia, daran gearbeitet. Für die passende Komposition sorgte Chorleiter Lothar Hackstein. Gestern schwärmten Hans Friedt und Hans-Werner Kink noch von der Uraufführung im Zelt. "Wir haben uns über den Applaus gefreut", so die Sänger. Auch gestern erklang immer wieder das neue Lied. Es besingt die Gemeinschaft und das Miteinander in Schaephuysen. Bruno Güths begleitete mit seinem Akkordeon. 90 Jahre Bürgerschützen, das ist schon etwas Besonderes, meinte auch Hans-Jakob Wormann vom Vorstand. "Wir feiern jedes Jahr unsere Kirmes, aber alle fünf Jahre ein großes Schützenfest mit Umzug, bei dem das Königspaar und seine Minister mit Kutschen abgeholt werden", sagt Wormann. Ohne Zweifel wurde der Umzug der Vereine mit anschließender Parade an der Kirche zum absoluten Highlight. Dort nahmen auf einer Bühne die Majestäten ihre Plätze ein. Bereits am Freitag startete das Jubiläumswochenende nach dem Vorbild des irischen St. Patrick's Day mit einer Mega-Party. Die aus Irland engagierte Band "The Moone Boys" sorgte für den "1st Irish Hubertusday".

(sabi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Ein Schützen-Umzug mit Parade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.