| 00.00 Uhr

Moers
Einbrecher steht plötzlich auf dem Fenstersims

Moers. Ein Einbrecher auf dem Fenstersims hat am Ostersonntag einen 19 Jahre alten Moerser aus dem Schlaf gerissen. Wie die Polizei mitteilt, wurde der junge Mann gegen 4 Uhr früh von Geräuschen geweckt. Kurz darauf sah er einen Unbekannten, der auf einem Fenstersims stand und versuchte, das auf Kipp stehende Fenster zu öffnen. Als der 19-Jährige um Hilfe rief, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Polizeibeamte stellten später fest, dass der Mann versucht hatte, über die rückwärtige Gebäudeseite in ein Nebengebäude einer Kirche an der Jüchenstraße in Hochstraß einzudringen. Der Täter verschaffte sich offenbar Zutritt über das Kirchendach und stieg danach auf das Fenstersims. Bei dem Versuch durch das auf Kipp stehende Fenster zu greifen, weckte er den 19-Jährigen. Der konnte der Polizei eine Personenbeschreibung liefern.

Dieser zufolge soll der gescheiterte Einbrecher ein westeuropäisches Aussehen gehabt haben. Er trug schwarze Farbe im Gesicht, eine schwarze Mütze, eine schwarze Jacke - eventuell der Marke "North Face" - schwarze Handschuhe, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe.

Sachdienliche Zeugenhinweise werden bei der Polizei in Moers unter Telefon 02841 1710 entgegengenommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.