| 00.00 Uhr

Moers
Eine Einladung zum Flamenco nach Meerbeck

Moers. Spanischer Flamenco war am Sonntagabend in den Räumlichkeiten des "Internationalen Kulturkreises Moers" an der Kirschenallee in Meerbeck zu hören. Unter dem Motto "Encuentro Flamenco" luden die beiden Musiker Yota Barón und David Rey Delgado das Publikum dazu ein, die verschiedenen Spielarten des Flamenco genauer kennenzulernen.

Die Sängerin Yota Barón war im Rahmen ihrer Deutschlandtournee nach Moers gekommen. Der Gitarrist David Rey Delgado ist als Kind spanischer Eltern in Moers geboren worden und lebt in Meerbusch. Moderiert wurde die Veranstaltung von Ana Maria Delgado.

Ursprünglich bestand der Flamenco lediglich aus Gesang. Später kamen zunächst die Gitarrenbegleitung und schließlich der Tanz hinzu. Beim Konzert in Meerbeck beschränkten sich die beiden Musiker Yota Barón und David Rey Delgado weitgehend auf den ausdrucksstarken Gesang und das virtuose Gitarrenspiel. Die Zuhörer im voll besetzten Saal lauschten den Klängen aufmerksam. Dem Angebot an das Publikum, beim abschließenden Flamenco mittanzen zu können, wollten die Gäste jedoch nicht so recht nachkommen. Ana Maria Delgado, die in Spanien geboren wurde und als Kind nach Moers gezogen ist, ließ es sich allerdings nicht nehmen, beim temperamentvollen Schlusslied selbst auf die Tanzfläche zu gehen und den Tanz ihrer andalusischen Heimat aufzuführen.

(cas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Eine Einladung zum Flamenco nach Meerbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.