| 00.00 Uhr

Schwafheim
Enni lässt kranke Rotbuche fällen

Moers. Gestern war für Harry Schneider, Baumkontrolleur der Enni ein schwerer Tag. Er musste eine kranke Rotbuche in Schwafheim fällen lassen. "Das tat es mir in der Seele weh. Vor allem, weil dieser Baum all die Jahre nie auffällig war", sagt Schneider. Etwa 200 Jahre war die Rotbuche vor dem Haus Schwarzer Weg 4 gewachsen. Nun hatte ein Pilz innerhalb kürzester Zeit die Wurzeln zerstört. "Der Baum war dadurch stark umsturzgefährdet", bedauert Schneider.

Die Fällung der imposanten Rotbuche war ein echter Kraftakt. Anders als in solchen Fällen üblich, hatte sich Baumkontrolleur Schneider dafür entschieden, den 22 Meter hohen Baum mit einem Autokran in fünf großen Teilen abzutragen. "Wenn wir ihn an Ort und Stelle runtergeschnitten hätten, hätten wir um den Baum herum viel Schaden angerichtet", erklärt der Fachmann. So aber nahm der Kran die dicken Arme des Baumes nacheinander an seine Ketten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwafheim: Enni lässt kranke Rotbuche fällen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.