| 00.00 Uhr

Moers
Erfolgreiche Grafschafter Nachwuchsphysiker

Moers. Ein gutes Dutzend Schülerinnen und Schüler haben das Grafschafter Gymnasium in diesem Herbst beim bundesweiten Physikwettbewerb "freestyle-physics" bestens vertreten. Seit vielen Jahren nimmt das Gymnasium an diesem renommierten Wettbewerb an der Universität Duisburg-Essen teil und kann auf eine Tradition von Auszeichnungen und herausragenden Platzierungen zurückblicken.

Auch in diesem Jahr waren bundesweit insgesamt wieder mehr als 2000 Schüler am Start, und das Grafschafter Gymnasium konnte erneut mit etlichen Top-Ten-Platzierungen aufwarten.

Vor allem bei der Konstruktion von möglichst leichten Papierkränen, die bei einer Spannweite von 40cm mindestens 400g tragen sollten, waren die jungen Konstrukteure gleich mit zwei Gruppen unter die ersten zehn gekommen - bei weit über hundert Gruppen aus allen Jahrgangsstufen (von fünf bis zwölf Jahren) eine sehr beachtliche und bejubelte Leistung.

Überdies kam auch das Mensaessen wieder besonders gut an. Nudeln, Kroketten und Schokopudding waren bei den Grafschafter Feinschmeckern der Renner! Und ein weiteres Mal war die fachliche Betreuung und Beurteilung durch die Physiker der Universität intensiv, freundlich und hochmotivierend, denn jedes Modell wurde angemessen gewürdigt, getestet und mit zahlreichen Tipps zur Verbesserung oder Abrundung ins Rennen geschickt.

Und sollten sich später einmal nicht alle jungen Teilnehmer für ein Physikstudium entscheiden: an der aufmerksamen Freundlichkeit und engagierten Kompetenz der Physiker der Uni-Duisburg kann es nicht gelegen haben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Erfolgreiche Grafschafter Nachwuchsphysiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.