| 00.00 Uhr

Moers
Erfrischendes Ende der Tummelferien

Moers: Erfrischendes Ende der Tummelferien
Das tat gut: Die Feuerwehr sorgte gestern bei schwülem Wetter mit ihren Wasserschläuchen für Abkühlung. FOTO: KLaus Dieker
Moers. Mit der Filmnacht am Freitag und dem großen Familientag am Sonntag verabschiedeten sich die Moerser Tummelferien am Spielpunkt Innenstadt für dieses Jahr. Auch der Streichelzoo wurde einbezogen. Von Laura Conrath

Mit einer gut besuchten Film-Nacht und einem großen Familientag sind die 46. Tummelferien am Wochenende zu Ende gegangen. Mitarbeiter und Betreuer verabschiedeten sich mit einem positiven Rückblick auf die vergangenen zwei Wochen.

Spätestens um kurz nach 21 Uhr hatte sich der Tummelferienplatz am Freitag gut gefüllt. Zahlreiche Kinder hatten sich schon gut eine Stunde vor Filmstart die besten Plätze vor der Leinwand mit Decken und Kissen gesichert. Andere nutzten die Wartezeit und machten von den Spielangeboten Gebrauch.

"Wir sind schon das dritte Mal hier und sind gut vorbereitet. Decken gegen die Kälte und eine Kleinigkeit zu essen haben wir heute selber mitgebracht. Die Kinder freuen sich immer über den Abend, an dem sie lange aufbleiben und mit ihren alten und neuen Tummelferienfreunden den Film gucken dürfen. Auch uns gefällt die Veranstaltung immer wieder", sagt Christine M., Mutter von Ferienkind Lea.

Mit dem Einbruch der Dunkelheit wurden dann auch die selbstgebastelten Lampions angemacht und der erste Vorfilm gezeigt. Einige der Kinder hatten bei dem täglichen Angebot "Filmdreh" unter der Leitung des Teams "Vidreho" mitgemacht. Der Kurzfilm feierte bei der Filmnacht seine Premiere. "Wir sind echt stolz auf das Endergebnis", sagten Lilly und Kimberly, zwei der jungen Schauspielerinnen von "Abgedanced". Nach der Tummelferienreportage, die die zwei Wochen in den drei Spielpunkte porträtierte, fing dann um 22.30 Uhr der Hauptfilm "Zoomania" an. Unter lautem Gelächter und mit Spannung im Blick wurden die Abenteuer von Hase Judy Hopps und Fuchs Nick Wilde von den Kindern, aber auch den Erwachsenen, mitverfolgt.

Mit Fackeln und Wunderkerzen standen am Ende die Betreuer der Tummelferien am Ausgang Spalier und verabschiedeten "ihre" Kinder in die Nacht. Ein Bild, das keiner der Beteiligten so schnell vergessen wird. Unter dem Motto "Tummelferien trifft Streichelzoo" fand schließlich der Familientag im Freizeitpark am gestrigen Sonntag statt. Von 14 bis 18 Uhr wurden die Tore des Spielpunktes geöffnet und Außenstehenden die Möglichkeit gegeben, das einmalige Tummelferiengefühl selbst zu erleben. "Wer möchte, kann auch mit der Wasserrutsche fahren. Wir sind da ganz offen, liebe Eltern", schlug Achim Krenn lachend vor. Begleitet von Sonnenschein und Gute-Laune-Musik, konnten die Besucher dazu Kreativ- und Sportangebote nutzen, oder auf den Ponys des Streichelzoos reiten.

Mit dabei waren auch die Jugendfeuerwehr und der THW aus Moers, die ihre Fahrzeuge zur Schau gestellt haben. Mit Citybound aus Essen konnten kleine und große Besucher in schwindelerregender Höhe auf Kisten klettern. Die Imkerei Moers wurde durch Jasmin und Dirk Goldschmidt, sowie zahlreichen Bienen, vertreten. Den Imkern lag es am Herzen bei den Kindern eine Lanze für die Bienen zu brechen. "Wir wollen die Kinder direkt erreichen und Vorurteile abbauen."

Mark Bochnig-Mathieu vom Tummelferien-Team war freudig überrascht vom Andrang an den zwei öffentlichen Tagen: "Unsere Film-Nacht war so gut besucht wie nie. Ich habe versucht zu schätzen und bin bei etwa 500 bis 600 Zuschauern gelandet. Das hatten wir lange nicht mehr! Und auch der Familientag hat Rekordbesucherzahlen verzeichnet."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Erfrischendes Ende der Tummelferien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.