| 15.21 Uhr

Moers
Erste Gottesdienst in renovierter Stadtkirche

Die Stadtkirche in Moers wird eröffnet
Die Stadtkirche in Moers wird eröffnet FOTO: Klaus Dieker
Moers. Fünf Jahre und zwei Monate war die evangelische Stadtkirche in Moers wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Jetzt ist in das mehr als 550 Jahre alte Gotteshaus wieder neues Leben eingezogen.

Am Sonntag fand unter dem Text des Psalms 26, Vers 8 "Herr ich liebe dein Haus, den Ort, an dem deine Würde wohnt" der Wiedereröffnungsgottesdienst statt. "Das ist für unsere Gemeinde ein fröhlicher Tag", begrüßte Pfarrer Torsten Maes die zahlreich erschienenen Besucher. Er bedankte sich bei all denen, die ihren Beitrag zum Gelingen der Renovierungsarbeiten beigetragen hatten. Einige von ihnen sollten im Verlaufe des Gottesdienstes dazu noch einmal selbst zu Wort kommen, ansonsten waren jedoch an dessen Gestaltung vor allem der gemeindeeigene Chor unter der Leitung von Kantor Axel Berchem sowie die Mitglieder des Presbyteriums und der Gemeinde beteiligt.

So sprachen einige von ihnen im Wechsel mit dem Chor das Kyrie-Gebet, andere lasen ausgewählte Stellen aus dem Alten und Neuen Testament vor, und für das Tagesgebet hatte man sogar mit dem kleinen Ben Lotsch ein junges Gemeindemitglied betraut. Doch Ben war im entscheidenden Moment von den vielen Menschen vor sich so eingeschüchtert, dass er sein Gesicht zunächst an Mamas Schulter versteckte und dann gänzlich hinter dem Altartisch verschwand. "Er hat mir vorher gesagt, wie sein Gebet lauten sollte", sprang stattdessen Pfarrerin Anke Prumbaum hilfreich für ihn ein. "Er wollte sagen: 'Danke, lieber Gott, dass die Kirche so schön geworden ist‘."

Das fanden bei vier an verschiedenen Stellen des Kircheninnenraums stattfindenden Dialogen auch der ehemalige Ratsvorsitzende der "Evangelischen Kirche in Deutschland" Nikolaus Schneider sowie Dr. Claus Weber vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland und der für die Erneuerung der Dachkonstruktion zuständige Bauingenieur Heinz-Josef van Aaken. Danach sangen zwischen Vaterunser und Segen dann alle Besucher das von Hanns Dieter Hüsch getextete Lied "Keinen Tag soll es geben…". Der Gottesdienst endete nach 90 Minuten mit einem kleinen, von Stefan Büscherfeld und seinem Posaunenchor musikalisch begleiteten Beisammensein draußen vor der Kirche. Anlässlich ihrer Neueröffnung finden in der evangelischen Stadtkirche in Moers bis 22. Mai besondere Veranstaltungen statt. Die nächste ist heute um 15 Uhr eine Erzähltheater-Aufführung für Kinder und Erwachsene mit dem Duisburger "Kom'ma Theater. Weitere Termine finden sich draußen im Aushang der Kirche und in einer innen kleinen Broschüre.

(lang)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Erste Gottesdienst in renovierter Stadtkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.