| 00.00 Uhr

Moers
Es geht auch ohne Kochbücher

Moers. Seit der ersten Februarwoche arbeite ich mich nun in die Welt der frischen Gemüsesorten ein, und bislang klappt es gut, auf der Waage sind die ersten Kilos bereits verschwunden und ich habe nicht das Gefühl, darben zu müssen.

Allerdings hilft das Blättern in den einschlägigen Kochbüchern leider nicht immer. Zwar nehmen diese Wälzer in den Buchläden inzwischen riesige Regale ein (und gefühlte 90 Prozent davon propagieren eine Küche mit viel Gemüse und Obst), doch die Rezepte sind meist viel zu umständlich: Zutatenlisten, die länger sind als der Abspann vom "Herrn der Ringe", Öle und Würzmittel, die man nur in Spezialläden europäischer Metropolen bekommt und ein Kochverfahren, bei dem man mindestens drei Töpfe und zwei Pfannen braucht, bis am Ende ein bescheidener Teller mit Essen vor einem steht.

Viele dieser Bücher, scheint mir, sind gar nicht zum Kochen gedacht, sondern nur zum Blättern, vor allem jene, die das Leben irgendeines Starkochs aus der Mattscheibe bebildern. Überspitzt gesagt: Es sind Staubfänger für den Couchtisch, ähnlich wie Bildbände über Inneneinrichtungen oder Gartenarchitektur, deren Vorschläge man sowieso niemals umsetzen wird.

Es gibt aber auch hilfreiche Bücher, eins davon habe ich geschenkt bekommen. Es stammt aus der Schweiz, und ich musste erst mal lernen, dass mit "Rande" die Rote Bete und mit "Nüsslisalat" der Feldsalat gemeint ist. Das Beste in dem Buch sind die vielen Anregungen zu den einzelnen Gemüsen: Welche Zutaten harmonisieren? Zum Beispiel Senf und Apfel zu Pastinaken, Blauschimmelkäse zu Rosenkohl? Mit solchen Tipps kann man selber Rezepte kreieren, für deren Zubereitung nicht der gesamte Feierabend drauf geht. Pah, wird mancher sagen, Kochbücher sind doch altmodisch, heute werden Rezepte online getauscht. Na, das muss ich noch probieren - demnächst mehr.

Stefan Gilsbach

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Es geht auch ohne Kochbücher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.