| 11.34 Uhr

Moers Anno Dazumal
„Extrablatt“ statt Miederwaren

FOTO: Stadtarchiv/Klaus Dieker
Moers. 1903 wurden bei Carl Schultze am Moerser Altmarkt noch Miederwaren verkauft. Wer weiß heute noch, was das ist? Und, Hand aufs Herz: Wer hat schon einmal ein echtes Extrablatt in Händen gehalten?

An solchen Namen kann man sehen, wie Zeiten sich ändern. Ehe der Textilkaufmann Schultze das Haus 1829 an der Nordseite des Altmarktes erwarb, beherbergte es die Stadtwaage. Im 17. Jahrhundert wurde im linken Teil des Hauses der Mystiker Gerhard Tersteegen geboren. Seine heutige Form erhielt das Gebäude fünf Jahre nach Entstehung der historischen Aufnahme. Das "Extrablatt" zog 2003 ein genau 100 Jahre, nachdem unser Foto entstand.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers Anno Dazumal: „Extrablatt“ statt Miederwaren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.