| 00.00 Uhr

Moers
Fahrradtour zum Schwafheimer Waldkonzert

Moers. Sechs Chöre treten auf die Bühne. Viele Zuhörer nutzen das Konzert als Pause von ihrer Fahrradtour.

Zum Waldkonzert im Rahmen des Schwafheimer Waldfestes hatte gestern der MGV Teutonia Schwafheim geladen. Bereits zum 51. Mal wurde das gesellige Freundschaftssingen veranstaltet. Bei den sommerlichen Temperaturen fanden sich viele Schwafheimer ein, und auch auswärtige Gäste nutzten das Konzert als Ziel ihrer Fahrradtour.

Fünf weitere Chöre waren mit von der Partie und gestalteten das zweistündige Programm mit. Die Gastgeber eröffneten pünktlich um 11 Uhr das Konzert im Wäldchen an der Dorfstraße. Seit zwei Jahren singen sie in einer Chorgemeinschaft mit dem MGV Frohsinn Moers. "Frisch gesungen" war eines ihrer Lieder und wohl auch ihr Motto. Beim Lob des Rebensaftes mit "Weinland" brachten die Männer unter der Leitung von Ioannis Zedamanis die Besucher zum Schunkeln. Nach dem goldenen Jubiläum im vergangenen Jahr hatte der Chor beschlossen, dass er das Fest aus Altersgründen nicht mehr alleine stemmen kann. Der Vorsitzende Rolf Göbbels hatte sich an die Arbeitsgemeinschaft der Schwafheimer Vereine gewandt. "Das Schwafheimer Waldfest darf nicht sterben", war die allgemeine Reaktion. Der TV und der SV Schwafheim erklärten sich bereit, die Veranstaltung zu organisieren, die am Samstagabend mit einer Open-Air-Party begann. "Damit ist glücklicherweise die Zukunft dieser Traditionsveranstaltung gesichert", sagt Rolf Göbbels. "Wir als Chorgemeinschaft werden uns zukünftig nur noch um das Konzert kümmern."

Als Stammgäste begrüßte Göbbels am Sonntag den Schwafheimer Frauenchor unter der Leitung von Dennis Kittner, die Sängervereinigung Bayer 1935 gemeinsam mit dem MGV Frohsinn Friemersheim unter der Leitung von Eberhard Bäumler sowie den Knappenchor Rheinland unter der Leitung von Theo Dahmen.

Bevor sich alle bei Gulasch oder Würstchen sowie beim Kuchenbuffet des Frauenchores stärken konnten, beschloss der Chor das Konzert mit dem Steigerlied. "Schließlich ist Moers eine Bergbaustadt und hatte mal vier Zechen", so Göbbels.

Zum ersten Mal konnten die Schwafheimer die Krefelder Liederfreunde begrüßen. Der gemischte Chor aus Uerdingen hat sich zu seinem 20-jährigen Bestehen mit neuem Chorleiter Michael Sibbing frischen Schwung gegeben. Mit Stücken aus Musical, Gospel und frischen Arrangements bekannter Volkslieder möchten er unterhalten. Bei "Hallelujah - sing ein Lied" und "Kumbaya my Lord" gelang es den 35 Sängern, das Publikum zum Mitklatschen zu animieren. Ein weiterer Gastchor hatte sich zum ersten Mal eingefunden: Die Männer des Quartettvereins Frohsinn Essen-Burgaltendorf begannen ihre sommerliche "Sängertour" in Schwafheim.

(rauh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Fahrradtour zum Schwafheimer Waldkonzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.