| 00.00 Uhr

Moers
Fast das ganze Jahr Weihnachten

Moers: Fast das ganze Jahr Weihnachten
Ann-Kristin Müller repräsentiert die achte Generation des Familienunternehmens in Straelen. Schlichte Kerzen in Rot oder Creme-Farben seien im Trend, sagt die Expertin, ebenso Duftkerzen. FOTO: Gerhard Seybert
Moers. Für Kerzen Müller in Straelen hat die Hauptsaison begonnen. Kaum brennen die ersten Adventskerzen, wird über den nächsten Trend nachgedacht. Messe Christmas World 2016 steht an. Von Bianca Mokwa

Auch wenn Kerzen das ganze Jahr Saison haben, das Hauptgeschäft ist die Weihnachtszeit. "Da machen wir den meisten Umsatz", sagt Ann-Kristin Müller. Sie ist Key-Account-Managerin, kümmert sich um Vertrieb und Design und repräsentiert die achte Generation des Familienunternehmens in Straelen.

"Uns gibt es schon seit 1744, also schon ein bisschen länger", sagt sie und blättert im neuen Katalog, der die Kerzenkollektionen 2015/16 enthält. Denn Kerze ist nicht gleich Kerze. Zum Beweis holt sie einen Katalog aus dem Jahr 2011/12. Die Jahre waren erstaunlich lila-lastig. Auch Kerzen in Form von Tannenzapfen oder Äpfeln sind gänzlich verschwunden. "Irgendwie verändert sich doch sehr, sehr viel", sagt Müller und verweist auf den neuen Katalog. Die Trendfarben sind klar: Rot und Creme-Farben. Helles Grau und Naturtöne sind auch noch zu finden.

"Es wird immer schlichter von der Kerze her", sagt die Fachfrau. "Die Leute möchten lieber drumherum dekorieren." Und noch etwas weiß sie: "Trends entwickeln sich nicht von heute auf morgen. Das fängt klein an und wird immer intensiver." Das gilt nicht nur für die Kerzenbranche, sondern auch für Glaslieferanten und Dekorationsartikel.

Das alles ist demnächst auf der Christmas World 2016 zu finden. "Das ist die wichtigste Messe für Kerzenhersteller in Deutschland", sagt Müller. Und auch wenn verschiedene Sortimente gezeigt werden, so dreht sich doch alles in der Hauptsache um Weihnachten.

Für Müller könnte die Messe gut und gerne ein paar Wochen früher und nicht erst Ende Januar im Kalender stehen. Denn die Händler haben zu dem Zeitpunkt oft schon für das kommende Jahr bestellt. In der Zeit, in der die Adventskerzen und Co. ausgeliefert werden, steht bereits die Frage im Raum, was es im kommenden Jahr gibt. Da ist es gut, die Trends erahnen zu können.

Da die nicht über Nacht hereinbrechen, ist das möglich. "Wir besuchen internationale Messen", erklärt Müller, zum Beispiel in China oder Mailand. Einige Länder haben, was Trends angeht, offensichtlich die Nase vorn. Dazu zählt die Kerzen-Expertin die benachbarten Niederlande, aber auch Skandinavien, was nicht unbedingt verwundert. "Skandinavien ist das Land, in dem die meisten Kerzen gebrannt werden. Der Verbrauch ist doppelt so hoch wie in Deutschland." Was die Farben angeht, da gibt tatsächlich die Modebranche die Richtung vor.

Bei Müller kümmert sich ein ganzes Team um die Umsetzung. "Aus fünf Leuten entsteht eine Idee", beschreibt es Müller. Die Produktentwickler sind dann diejenigen, die tatsächlich einen Kerzenengel schnitzen.

Noch etwas bricht sich Bahn: die Duftkerze. Müller verwundert das nicht. "Die Kerze bringt Licht, der Duft macht das Zuhause schön", beschreibt sie das Zusammenspiel. Der Duft liefere einen Zusatzaspekt zum Wohlfühlmoment. Passend zu Weihnachten dominieren würzige Vanille- und Apfelaromen. Der Trend nach Duft werde sich halten und vermutlich noch stärker, wagt Müller einen Ausblick in die Zukunft. "In England gibt es fast nur noch Duftkerzen."

Aber es gibt auch ein Beibehalten von Traditionen. Die Kerze aus Wachs für den Christbaum, die gibt es auch noch. "Echte Kerzen am Weihnachtsbaum werden weniger, aber die sind nicht wegzudenken", sagt Müller. Aus ihrem Leben schon einmal gar nicht. Ihr Weihnachtsbaum hat gleich beides, echte Kerzen und elektrisches Licht, damit der Baum auch erstrahlen kann, wenn keiner davor sitzt.

Und selbst bei diesen kleinen Kerzen ist die Auswahl groß. Es gibt sie zum Beispiel in Silber, Gold, Rot und aus Bienenwachs. "Es gibt für alles Liebhaber", begründet Müller die Auswahl bis ins Kleinste. Und obwohl die Kerze sie das ganze Jahr begleitet, hat sie an Faszination nichts verloren. Kerze ist eben nicht gleich Kerze.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag 9.30 bis 13 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Fast das ganze Jahr Weihnachten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.